Steuerfreibeträge für Gemeinden werden erhöht

Steuerfreibeträge für Gemeinden werden erhöht

Die Gemeinderäte erhalten eine Entschädigung für die Teilnahme an Sitzungen. Die Freibeträge, die die steuerlich abzugsfähigen Aufwendungen berücksichtigen, wurden auf Initiative Baden-Württembergs in allen Bundesländern erhöht. Dies zeigt die Wertschätzung für das kommunalpolitische Engagement.

Baden-Württemberg besteht aus 1.101 Gemeinden. In jedem von ihnen sind die Bürger in den Gemeinderäten aktiv. Sie erhalten eine Vergütung für die Teilnahme an der Sitzung, deren Höhe in der Gemeindesatzung festgelegt ist. Die Freibeträge, die die steuerlich abzugsfähigen Aufwendungen berücksichtigen, wurden auf Initiative Baden-Württembergs in allen Bundesländern erhöht.

Finanzminister Dr. Danyal Bayaz sagte: „Dies ist ein Zeichen der Wertschätzung für das lokale politische Engagement. Der Zeitaufwand für ein kommunales Mandat ist oft sehr groß, was durch die Entschädigung ohnehin nicht ausgeglichen wird. “

Schätzen Sie die Arbeit der Freiwilligen

Für Gemeinden mit bis zu 150.000 Einwohnern gilt die Regel, dass die Entschädigung für einen Gemeindeauftrag bis 250 Euro monatlich steuerfrei ist, bisher waren bis 200 Euro steuerfrei. Für größere Gemeinden erhöhen sich die Freibeträge auf bis zu 367 Euro im Monat.

Finanzminister Dr. Bayaz: „Damit würdigen wir die wichtige Arbeit der vielen Ehrenamtlichen in den kommunalen Vertretungen. Wer sich kommunalpolitisch engagiert, leistet einen Beitrag zur Demokratie und ist direkter Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger. “

Die beschlossenen Änderungen gelten ab dem 01.01.2021.

Abstufung der Befreiungen

Die Steuerbefreiung basiert formal auf zwei unterschiedlichen Regelungen. Bis zu einem Betrag von nun 250 Euro ist sie durch die Lohnsteuerrichtlinien geregelt. Für die höheren Beträge gilt in größeren Gemeinden der sogenannte Gemeinderat. Dadurch wurden die Ausnahmen wie folgt gestaffelt:

ab 2013ab 2021
in einer Gemeinschaft mitmonatlichjährlichmonatlichjährlich
– maximal 20.000 Einwohner104 Euro *)1.248 Euro *)125 Euro **)1.500 Euro **)
– 20.001 bis 50.000 Einwohner166 Euro *)1.992 Euro *)199 Euro **)2.388 Euro **)
– 50.001 bis 150.000 Einwohner204 Euro2.448 Euro245 Euro **)2.940 Euro **)
– 150.001 bis 450.000 Einwohner256 Euro3.072 Euro307 Euro

3.684 Euro

– mehr als 450.000 Einwohner306 Euro3.672 Euro367 Euro4.404 Euro

*) mind. 200 EUR pro Monat oder 2.400 EUR pro Jahr

**) mindestens 250 Euro pro Monat oder 3.000 Euro pro Jahr

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Staatliches Forschungsprojekt "KliMEA"

Wasserstoff-Verbrennungsmotoren als nachhaltige Alternative für die Mobilitätswende

Nach Ansicht von Wirtschaftsministerin Dr. Hoffmeister-Kraut werden nachhaltige Wasserstoff-Verbrennungsmotoren eine große Rolle bei der Mobilitätswende …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?