Junge Künstlerinnen und Künstler erhalten Publikationsförderung

Junge Künstlerinnen und Künstler erhalten Publikationsförderung

Sieben Künstler erhalten in diesem Jahr eine staatliche Publikationsförderung. Die insgesamt 70.000 Euro unterstützen vor allem junge Künstlerinnen und Künstler bei der Dokumentation ihrer künstlerischen Arbeit.

Das Kunstministerium fördert 2022 sieben Publikationen, die von Absolventen der baden-württembergischen Kunsthochschulen und Landesstipendiaten im Bereich Bildende Kunst realisiert werden. Das Land unterstützt die Publikationsvorhaben mit insgesamt rund 70.000 Euro. Sie sind mit Ausstellungsprojekten oder anderen Präsentationsformaten verbunden.

„Mit der Publikationsförderung unterstützen wir vor allem die junge Künstlergeneration. Gerade für diese Künstlergruppe, die noch am Anfang ihrer künstlerischen Entwicklung steht, sind Publikationen und Kataloge eine wichtige Dokumentation ihres künstlerischen Schaffens“, so die Staatssekretärin Petra Olschowski am Freitag, 10. Juni 2022 in Stuttgart. Auch mit zunehmender Digitalisierung verlieren Printprodukte nicht an Bedeutung und vermitteln einen ganz eigenen haptischen Eindruck, so Olschowski weiter.

Folgende junge Künstlerinnen und Künstler werden gefördert:

  • Atelier Ameisenberg (Stuttgart)
  • Laura Gaiser (Karlsruhe)
  • Peter Hauer (Stuttgart)
  • Fanny Kranz (Karlsruhe)
  • LaFuchsia Kollektiva eV (Stuttgart)
  • Sabrina Schray (Stuttgart)
  • Hanna Zenger (Stuttgart)

Eine unabhängige Fachjury, die sich aus dem Freiburger Kunsthistoriker Wendelin Renn, dem Direktor des Badischer KunstvereinAnja Casser, und die Direktorin der Württembergischer Kunstverein, Hans D. Christ. Die sieben ausgewählten Publikationen spiegeln die Vielfalt an Formaten, Themen und Ausdrucksmitteln wider und setzen dabei auf Qualität.

Publikations- und Kunstförderung

2016 wurde erstmals die Publikationsförderung ausgeschrieben. Sie dient der gezielten Förderung von Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie Absolventinnen und Absolventen der Landeskunsthochschulen und ist an die Organisation einer Ausstellung oder eines ähnlichen Vermittlungsformats gekoppelt. Für jedes Publikationsprojekt stehen bis zu 10.000 Euro zur Verfügung. Bisher wurden 53 künstlerische Projekte mit einem Gesamtvolumen von rund 469.000 Euro gefördert.

Mit der Kunstförderung stärkt das Kunstministerium die Rahmenbedingungen für Künstler und Kultureinrichtungen in Baden-Württemberg. Oberstes Ziel ist es, die strukturellen Voraussetzungen zu verbessern, die Vernetzung und Professionalisierung der Kunstszene voranzutreiben und damit die notwendigen Freiräume für kreatives Arbeiten zu ermöglichen.

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst: Bildende Kunst

Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Zahlreiche News, Ratgeber und Jobs in Stuttgart und Umgebung.



Auch interessant

Ausbau des Zentrums für frugale Produkte und Produktionssysteme

Das Land unterstützt den Ausbau des Zentrums für sparsame Produkte und Produktionssysteme in Stuttgart. Sie …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>