Stuttgart Aktuell

Poetische Interpretation der Tora: Daniel Boyarin in Bonn – Neue Zugänge und Forschungsansätze

Eine poetische Perspektive auf den Midrasch: Daniel Boyarin erforscht neue Zugänge zur Tora

In seiner öffentlichen Lecture wird Daniel Boyarin das Thema der Interpretation der Tora durch den Midrasch untersuchen. Sein Ansatz, den Midrasch als eine poetische Textgattung zu verstehen, eröffnet neue Perspektiven für die Forschung. Die englischsprachige Lecture mit dem Titel “Towards a Poetic of Midrash: Skepticism and the Reading of Torah” wird am Mittwoch, dem 15. Mai 2024, von 11:00 bis 13:00 Uhr im Festsaal des Universitäts-Hauptgebäudes, Am Hof 1, stattfinden. Eine Anmeldung ist für die Veranstaltung nicht erforderlich.

Prof. Dr. Daniel Boyarin ist Hermann P. and Sophia Taubman Professor Emeritus of Talmudic Culture an der University of California, Berkeley. Seine Fachbereiche umfassen jüdische Philosophie, Judaistik, Religionswissenschaft, Sprach- und Literaturwissenschaft. Durch seine Arbeit hat er maßgeblich die Diskussionen über antike biblische und talmudische Literatur, Textkritik, historische und gendertheoretische Fragestellungen beeinflusst. Boyarin gilt als einer der führenden Experten für talmudische Literatur, den Religionsbegriff der Antike und das jüdisch-christliche Verhältnis in der Spätantike.

Daniel Boyarin absolvierte sein Studium am Goddard College der Columbia University und promovierte am Jewish Theological Seminary of America in New York. Er hatte Professuren an verschiedenen Universitäten inne, darunter in Yale, Harvard und Berkeley. Neben seiner Tätigkeit als Professor hatte er renommierte Fellowships, wie beispielsweise am Wissenschaftskolleg zu Berlin 2012/2013. Vor seiner öffentlichen Lecture wird er einen Workshop mit dem Titel “The Ambivalence of the Historian: Between Accomodation and Andreia” für Studierende und Lehrende abhalten.

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und die Luxembourg School of Religion & Society (LSRS) haben einen Kooperationsvertrag abgeschlossen, der die LSRS als An-Institut der Universität Bonn etabliert. Diese Kooperation steht für einen interdisziplinären Austausch und interreligiösen Dialog. Die Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Bonn zählt zu den renommiertesten in Deutschland und ist stark in die theologische Forschung eingebunden. Die LSRS ist ein internationales Forschungs- und Bildungsinstitut, das Forschende aus verschiedenen Religionen und Disziplinen zusammenbringt, um den theologischen Diskurs zu erneuern und religiöse Praxis zu fördern.

Siehe auch  National Express kündigt harte Zeiten für Bahnpendler zwischen Köln und Bonn an

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"