Deutschland

Das AP-Interview: Papst warnt vor elitärem deutschem Synodenprozess

VATIKANSTADT (AP) – Papst Franziskus hat davor gewarnt, dass ein Reformprozess in der deutschen katholischen Kirche über Forderungen nach verheirateten Priestern und andere mögliche liberalisierende Reformen schädlich „ideologisch“ werden könnte.

In einem Interview mit The Associated Press im Vatikan am Dienstag wurde Francis nach dem Prozess in Deutschland gefragt, wo katholische Bischöfe und Vertreter einer einflussreichen Laienorganisation über revolutionäre Reformen für die Kirche sprechen, wenn sie verwirklicht würden. Berücksichtigt werden dabei verheiratete Priester, Diakoninnen und kirchliche Segnungen für gleichgeschlechtliche Paare.

Mehr aus dem Interview

  • – The AP Interview: Papst Franziskus: Homosexualität kein Verbrechen
  • – Das AP-Interview zum Mitnehmen: Papst verurteilt die Ausweitung des Waffengebrauchs
  • – Papst spricht über seine Gesundheit, Kritiker und zukünftiges Papsttum
  • – UHR: Papst beklagt Welt, die von Waffen besessen ist

Im Interview sagte der Papst, Dialog sei zwar gut, „die deutsche Erfahrung hilft aber nicht“.

Er sagte, der Prozess sei bis heute von der „Elite“ geleitet worden, weil er nicht „das ganze Volk Gottes“ einbeziehe. Francis sagt, das Ziel muss immer die Einheit sein.

WERBUNG

Um die Bedenken des Vatikans zu zerstreuen, haben deutsche Kirchenführer darauf bestanden, dass der Prozess kein Schisma auslösen werde.

Der deutsche Prozess, der als „Synodaler Weg“ bezeichnet wird, wurde 2019 als Reaktion auf die Krise des sexuellen Missbrauchs ins Leben gerufen, die die Kirche in Deutschland erschüttert, wo Christen ungefähr gleichmäßig zwischen Katholiken und Protestanten aufgeteilt sind.

Franziskus sagte, der deutsche Prozess sei weder hilfreich noch ernst, und stellte ihm eine von ihm einberufene globale Konsultation der katholischen Gläubigen gegenüber, die diesen und nächsten Oktober mit zwei großen Treffen im Vatikan gipfeln werde.

Siehe auch  Deutschland klagt Vietnamesen im Zusammenhang mit dem Entführungsfall 2017 an

„Hier besteht die Gefahr, dass etwas sehr, sehr Ideologisches eindringt. Wenn sich Ideologie in kirchliche Prozesse einmischt, geht der Heilige Geist nach Hause, weil die Ideologie den Heiligen Geist überwindet“, sagte Franziskus.

Für die weltweite katholische Kirche hat Franziskus eine zweiteilige Synode oder Versammlung einberufen, die Bischöfe und Laien zusammenbringen wird, um die zukünftige Ausrichtung der Kirche und Wege zu erörtern, wie sie ihre Mission verjüngen kann.

WERBUNG

Obwohl Franziskus den Umgang der deutschen Bischöfe mit Vertretern der Laienorganisation, die als Zentralkomitee der deutschen Katholiken bekannt ist, deutlich kritisiert, schlug er in dem Interview einen hoffnungsvollen Ton an.

„Wir müssen geduldig sein, im Dialog bleiben und diese Menschen auf dem wirklichen synodalen Weg begleiten“, sagte Franziskus und bezog sich auf seine globale Konsultation. Ziel sei es, „diesem eher elitären (deutschen) Weg zu helfen, dass er nicht irgendwie böse endet, sondern auch in die Kirche integriert wird“.

„Versuchen Sie immer, sich zu vereinen“, fügte der Papst hinzu.

In seinem fast 10-jährigen Papsttum hat Franziskus bei einigen liberalen Katholiken Hoffnungen geweckt, dass er die Lehre der Kirche zu moralischen oder sozialen Fragen wie Homosexualität revidieren könnte. Doch während Franziskus Eltern ermahnt hat, homosexuelle Kinder niemals zu „verurteilen“, hält er an der Behauptung der Kirche fest, dass homosexuelle Aktivitäten Sünde sind. Im Jahr 2021 sagte der Vatikan, die Kirche werde gleichgeschlechtliche Partnerschaften nicht segnen, weil Gott „die Sünde nicht segnen kann“.

In dem Interview ging Franziskus nicht auf die Reformforderungen der deutschen Bischöfe ein.

Vor einigen Monaten scheiterte eine Versammlung des Synodalen Weges an einem Text, der die Liberalisierung des Sexualunterrichts forderte, weil er nicht die nötige Unterstützung von zwei Dritteln der deutschen Bischöfe fand. Das war ein Hinweis darauf, dass die deutsche Kirche über den Druck, auf Reformen und Spaltungen in der Kirche zu drängen, die sie auslösen könnten, in Konflikt geraten ist.

Siehe auch  Geplagte deutsche Fußballgiganten treffen aufeinander, wenn Schalke gegen Hertha spielt

Quelle: APNews

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblocker erkannt

Bitte den Adblocker deaktivieren, um alle Inhalte sehen zu können.
Webdesign Agentur Daniel Wom hat 5,00 von 5 Sternen 51 Bewertungen auf ProvenExpert.com