Wirtschaft

Zuwachs aus dem Ausland: Pflegekräfte bereichern die Gesundheitsbranche“ oder „Mehr Pflegekräfte aus dem Ausland stärken das Gesundheitswesen

Pflegekräfte aus dem Ausland unterstützen Baden-Württemberg bei Fachkräftemangel

Stuttgart-Vaihingen – Das Paritätische Mehrgenerationenzentrum in Stuttgart-Vaihingen hat am 15. August 2023 Besuch von Sozial- und Gesundheitsminister Manne Lucha erhalten. Im Rahmen des Besuchs wurde das Projekt „Triple Win“ vorgestellt, das es Einrichtungen ermöglicht, gezielt Pflegekräfte aus dem Ausland anzuwerben. Das Paritätische Mehrgenerationenzentrum profitiert bereits von diesem Programm und beschäftigt derzeit 69 Pflegekräfte aus 22 verschiedenen Nationen.

Auch in Baden-Württemberg leidet man unter einem Mangel an Fachkräften in der Pflege. Deshalb haben das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg sowie die Bundesagentur für Arbeit eine Kooperation ins Leben gerufen, um Einrichtungen bei der Anwerbung ausländischer Pflegekräfte zu unterstützen. Im Rahmen des Projekts „Triple Win“ fördert das Land beispielsweise Sprachkurse für ausländische Pflegekräfte im Ausland. Das Paritätische Mehrgenerationenzentrum in Stuttgart-Vaihingen ist eine Einrichtung, die von diesem Programm profitiert.

Sozial- und Gesundheitsminister Manne Lucha betonte die Vorteile des Projekts und ermutigte andere Pflegeeinrichtungen im Land, sich über „Triple Win“ zu informieren und sich beim Arbeitgeberservice der Bundesagentur für Arbeit zu bewerben. Lucha hob dabei hervor, dass die Größe der Einrichtung keine Rolle spielt und auch kleinere Häuser sich bewerben können. Er bedankte sich außerdem bei der Bundesagentur für Arbeit und betonte, dass der Mangel an Gesundheits- und Pflegekräften nur gemeinsam angegangen werden kann.

Der Geschäftsführer der Paritätischen Sozialdienste gGmbH (PASODI), Frank Ulrich, unterstrich den enormen Bedarf an Pflegekräften und betonte die wirtschaftliche Situation vieler Träger der Altenhilfe. Fehlende Pflegekräfte führen dazu, dass Leistungsangebote abgebaut oder eingeschränkt werden müssen. Das Projekt „Triple Win“ sei daher ein wichtiger Baustein, um internationale Mitarbeitende bei ihrer Einreise zu unterstützen und ihre Integration in Deutschland zu fördern.

Siehe auch  Mit Future Engineering: Land investiert zehn Millionen Euro in MINT-Studiengänge

Auch Christian Rauch, Vorsitzender Geschäftsführer der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit, betonte den Fachkräftemangel in Baden-Württemberg im Bereich der Pflege. Durch die demografische Entwicklung steigt der Pflegebedarf stetig an, während gleichzeitig immer mehr Pflegekräfte in den Ruhestand gehen. Neben allen Maßnahmen, Pflegefachkräfte im Inland zu rekrutieren, könne der Bedarf nur durch die erfolgreiche Integration ausländischer Kräfte im Land gedeckt werden. Der Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Stuttgart berät und unterstützt interessierte Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser im Rahmen des Projekts „Triple Win“.

Das Programm „Triple Win“ wird von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Programm für nachhaltige berufliche Mobilität anerkannt. Seit 2012 vermitteln die Bundesagentur für Arbeit und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit qualifizierte Pflegefachkräfte aus mehreren Ländern nach Deutschland. Die ausländischen Pflegefachkräfte werden sprachlich und fachlich auf eine Beschäftigung in Deutschland vorbereitet und während der Integration begleitet. Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit unterstützt die Pflegefachkräfte außerdem bei der Vorbereitung in den Bereichen Sprach-, Pflegefach- und Orientierungskurse in ihren Herkunftsländern.

Das Sozialministerium hat im August 2022 eine Kooperationsvereinbarung zu „Triple Win“ mit der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit geschlossen. Das Land fördert die Kosten für Sprachkurse für ausländische Pflegefachkräfte im Herkunftsstaat und stellt dafür eine Million Euro zur Verfügung. Das Sozialministerium übernimmt bis zu 3.000 Euro der Sprachkurskosten pro Pflegefachkraft. Die Durchführung des Projekts liegt bei der Bundesagentur für Arbeit. Berechtigt zur Teilnahme am Programm sind Einrichtungen der Pflege und des Gesundheitswesens in Baden-Württemberg.

Interessierte Einrichtungen können sich beim Arbeitgeberservice der Bundesagentur für Arbeit telefonisch über die Sonderhotline oder per E-Mail informieren. Das Projekt richtet sich an Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser, die in Baden-Württemberg Patientendienstleistungen erbringen.

Siehe auch  DFB-Fahrplan für Frauen-WM: Trainingslager, Nominierung und Reisepläne.

Laut Statistik der Bundesagentur für Arbeit waren im Dezember 2021 in Baden-Württemberg rund 140.000 Personen in der Berufsgruppe Krankenpflege und über 77.000 in der Altenpflege sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Die Zahl der Anerkennungsverfahren für ausländische Qualifikationen in den Pflegeberufen hat sich in Baden-Württemberg von 2016 bis 2021 fast vervierfacht. Im Jahr 2021 wurden über 1.800 ausländischen Pflegefachkräften die volle Gleichwertigkeit ihrer Qualifikation mit der deutschen Ausbildung bescheinigt.

Die Integration von Pflegekräften aus dem Ausland ist eine wichtige Möglichkeit, den Fachkräftemangel in der Pflege in Baden-Württemberg zu lindern. Das Programm „Triple Win“ hat sich bereits als erfolgreiches Modell erwiesen und wird von der Weltgesundheitsorganisation als nachhaltige Lösung anerkannt.

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"