Soziales

Doppelspitze im Sozialministerium stärkt den Kampf gegen Corona

Leonie Dirks wird neue Ministerialdirektorin im Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration. Ab dem 1. Januar 2022 wird sich Professor Uwe Lahl als Leiter der Geschäftsstelle „Pandemiemanagement“ den Herausforderungen der Corona-Krise widmen.

Leonie Dirks wird neue Ministerialdirektorin und Amtsleiterin im Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg. Die neue Funktion übernimmt sie zum 1. Februar 2022. Die 38-Jährige war zuletzt Leiterin der Zentralen Dienststelle im Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration. Im Rahmen der Corona-Pandemie übernahm sie leitende Aufgaben in der Verwaltung des Ministeriums.

Starke Persönlichkeit mit großer fachlicher Expertise

„Ich freue mich sehr, dass mit Leonie Dirks erstmals eine starke Frau zur Ministerialdirektorin im Sozialministerium berufen wird. Unsere Gesellschaft muss sich nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie großen Herausforderungen stellen. Dabei spielt das Sozialministerium eine zentrale Rolle. Die Auseinandersetzung mit gesellschafts-, sozial- und gesundheitspolitischen Themen gehört seit jeher zu den wichtigsten Aufgaben unseres Unternehmens. Mit Leonie Dirks als Leiterin des Büros gewinnen wir eine Persönlichkeit, die aufgrund ihrer bisherigen Tätigkeiten über große fachliche Expertise verfügt“, so Ministerin Manne Lucha.

Nach dem Studium der European Studies an der Universität Passau absolvierte Leonie Dirks den Studiengang Public Policy an der Hertie School of Governance und schloss mit dem Master of Public Policy (MPP) ab. Vor ihrer Tätigkeit im Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration war sie als Referentin der GRÜNEN im Landtag Baden-Württemberg (2011 bis 2016), als Büroleiterin und wissenschaftliche Mitarbeiterin (2011) und als Referent im Bundesministerium für Gesundheit (2009 bis 2010). Dirks lebt mit ihrer Familie in Reutlingen und ist Mutter einer Tochter.

Siehe auch  Land nimmt an der International Green Week Digital 2021 teil

Uwe Lahl wird Leiter des „Pandemiemanagements“

Leonie Dirks übernimmt die Leitungsaufgaben des Leiters des Sozialministeriums von Prof. (apl.) Dr. Uwe Lahl, der im März 2021 sein Amt als Leiter des Sozialministeriums angetreten hat. Der 70-Jährige wird steht dem Land weiterhin mit seiner Expertise als Krisenmanager zur Verfügung und übernimmt ab 1. Januar 2022 die Leitung des Büros „Pandemiemanagement“. Bis zur Ernennung des neuen Ministerialdirektors am 1. Februar 2022 wird Lahl das Amt kommissarisch allein führen. Die auf sechs Monate befristete Doppelspitze soll dem weiterhin starken Kontrollbedarf des für die Bekämpfung der Corona-Krise zuständigen Ministeriums Rechnung tragen.

Premierminister Winfried Kretschmann sagte: „Als Uwe Lahl im Frühjahr dieses Jahres sein Amt als Chef des Sozialministeriums antrat, hat er wohl nicht damit gerechnet, dass seine Person über den Jahreswechsel hinaus unverzichtbar sein würde. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung in der Landesverwaltung war er im März das, was wir wollten: eine große Unterstützung im Kampf gegen Corona. Ich bin glücklich und dankbar, dass er uns weiterhin mit Rat und Tat bei der Bewältigung der Pandemie zur Seite stehen wird. „

Weitere Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Mit unserer Messenger-Dienst Sie erhalten alle Änderungen und wichtige Informationen immer aktuell als Push-Nachricht auf Ihr Handy.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblocker erkannt

Bitte den Adblocker deaktivieren, um alle Inhalte sehen zu können.
Webdesign Agentur Daniel Wom hat 5,00 von 5 Sternen 51 Bewertungen auf ProvenExpert.com