Kooperation zu "1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland"

Das Kunstministerium unterstützt Projekte zum Thema “1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland”

Das Wissenschaftsministerium nimmt mit dem Art Innovation Fund am Jubiläumsjahr „1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ teil. Kulturelle und künstlerische Projekte können eingereicht werden.

Das Festivaljahr “1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland”, das 2021 landesweit gefeiert wird, soll den Bürgern alle Facetten des jüdischen Lebens näher bringen und das Zusammenleben von Kulturen und Religionen im Land fördern. Veranstaltungen und Projekte in ganz Baden-Württemberg tragen dazu bei, die jüdische Kultur auf neue Weise kennenzulernen. Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst beteiligt sich am Innovationsfonds Kunst: Kulturelle und künstlerische Projekte können unter dem Motto des Jubiläumsjahres „1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ eingereicht werden.

„Das Festivaljahr ‘1700 Jahre jüdisches Leben’ wird uns einer lebendigen jüdischen Kultur näher bringen und ein klares Bild der jüdischen Religion und des jüdischen Lebens vermitteln. Ich freue mich auf die künstlerischen und kulturellen Projekte, die mit Unterstützung unseres Art Innovation Fund durchgeführt werden “, sagte Art Minister Theresia Bauer. Das Wissenschaftsministerium stellt eine Million Euro für Projekte zwischen 20.000 und 50.000 Euro zur Verfügung. Dies wird Projekte im Zusammenhang mit dem Festivaljahr unterstützen. Der Fokus liegt auf innovativen Kunst- und Kulturprojekten, neuen Kommunikationsformaten, zielgruppenspezifischen Angeboten und künstlerischen Konzepten. Insbesondere werden digitale und hybride Formate gefördert.

Alle Initiativen, Veranstaltungen und Fachkonferenzen zum Thema „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ werden in einem zusammengefasst Online-Portal des Staatsministeriums in Zusammenarbeit mit den israelitischen Religionsgemeinschaften aufgeführt.

1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Innovationsfonds Art

Der Art Innovation Fund hat sich als wichtiges Förderinstrument der Landesregierung in der Kunst- und Kulturlandschaft Baden-Württembergs fest etabliert. Es schafft kreativen Spielraum für neue Ausdrucks- und Partizipationsformen, für interdisziplinäre Ansätze und ungewöhnliche Aufführungsorte in allen Bereichen des Kultursektors. Ihre Stärke liegt darin, Projekte und Aktivitäten zu ermöglichen, die unabhängig vom täglichen Betrieb Raum für neue Entwicklungen lassen.

Bewerben können sich Kulturinstitutionen, die gemeinnützige Ziele verfolgen und der Abteilung der Kunstabteilung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst zugeordnet sind. Die Kulturinstitution muss vor dem 1. Januar 2019 gegründet worden sein und ihren Sitz in Baden-Württemberg haben.

Eine unabhängige Jury bewertet die Bewerbungen. Die Bekanntgabe der Ergebnisse ist für Ende Februar 2021 geplant. Die Projekte müssen zwischen dem 1. April und dem 31. Dezember 2021 durchgeführt werden. Um Fragen zur aktuellen Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für den Innovationsfonds Art. 2021, Finanzierung, beantworten zu können Die Beratung erfolgt am 7. Januar 2021 über Webex.

Wissenschaftsministerium: Ausschreibungen

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Der Grundstein für "Keltenland Baden-Württemberg" ist gelegt

Auf dem Weg ins Keltenland Baden-Württemberg

Dem Ziel, die historische Bedeutung der Kelten im Land sichtbar und erlebbar zu machen, kommt …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?