Soziales

D-Ticket JugendBW: Ab Dezember bundesweite Nutzung für nur einen Euro pro Tag

Neues D-Ticket JugendBW ermöglicht preisgünstiges Bahnfahren in ganz Deutschland

Ab dem 1. Dezember 2023 wird das JugendticketBW zum bundesweiten D-Ticket JugendBW. Für nur einen Euro pro Tag können Auszubildende, Studierende, Schülerinnen und Schüler mit nur einem Ticket in der ganzen Bundesrepublik Bus und Bahn fahren. Das D-Ticket JugendBW löst am 1. Dezember 2023 das JugendticketBW ab. Für 365 Euro im Jahr können junge Menschen dann in ganz Deutschland mit Bus und Bahn fahren. Bis zum Start gilt das JugendticketBW weiter. Danach wird es automatisch ausgetauscht.

Verkehrsminister Winfried Hermann sagte über das D-Ticket JugendBW: „Unser neues Angebot verbindet die Vorteile des preisgünstigen JugendticketBW mit der bundesweiten Reichweite des Deutschland-Tickets. Für nur einen Euro pro Tag können junge Menschen aus Baden-Württemberg ab 1. Dezember 2023 in ganz Deutschland mit Bund und Bahn unterwegs sein. Das Ticket entlastet sie und ihre Familien nicht nur finanziell. Es leistet auch einen wichtigen Beitrag für den Klimaschutz. Denn ich bin überzeugt: Wer als junger Mensch mit dem öffentlichen Personenverkehr unterwegs ist, wird sich ein Leben lang klimafreundlich und verantwortungsvoll fortbewegen.“

Mit der Ablösung durch das D-Ticket JugendBW erhält das Ticket nicht nur einen neuen Namen, sondern mit neuem Logo auch ein neues Erscheinungsbild. Die Werbemotive, Logos und den Namen hat das Ministerium für Verkehr gemeinsam mit den Verkehrsverbünden erarbeitet und abgestimmt.

Das D-Ticket JugendBW wird voraussichtlich positive Auswirkungen auf die Mobilität und das Umweltbewusstsein junger Menschen haben. Durch die bundesweite Gültigkeit des Tickets wird es für Jugendliche attraktiver, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, anstatt auf das Auto zurückzugreifen. Dies könnte langfristig zu einer Reduzierung des individuellen CO2-Ausstoßes beitragen und somit einen positiven Effekt auf den Klimaschutz haben. Zudem kann das preisgünstige Ticket finanzielle Entlastung für junge Menschen und ihre Familien bedeuten, insbesondere für diejenigen, die regelmäßig öffentliche Verkehrsmittel nutzen, um zur Schule, zur Ausbildung oder zur Universität zu gelangen.

Siehe auch  Mehr Schüler unterrichten Sonderpädagogik

Insgesamt wird das D-Ticket JugendBW voraussichtlich einen wichtigen Beitrag zur Förderung umweltfreundlicher Mobilität bei jungen Menschen leisten und gleichzeitig ihre finanzielle Belastung verringern.

Alexander Schneider

Alexander Schneider ist ein erfahrener Journalist aus Stuttgart, der sich auf Politik und Wirtschaft spezialisiert hat. Er hat Politikwissenschaften und Betriebswirtschaft an der Universität Hohenheim studiert und ist seitdem als Autor und Analyst für verschiedene regionale und überregionale Medien tätig. Alexander ist Mitglied des Verbands der Wirtschaftsjournalisten und hat bereits mehrere Auszeichnungen für seine tiefgründigen Analysen und investigativen Recherchen erhalten. In seiner Freizeit engagiert er sich in lokalen politischen Initiativen und ist ein begeisterter Anhänger des VfB Stuttgart.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"