Bildung & Wissenschaft

Direkteinstieg Kita: Neue Ausbildung ermöglicht schnellen Berufseinstieg in der Kindertagesbetreuung

Direkteinstieg Kita: Neue Wege zur Gewinnung von Fachkräften in der Kindertagesbetreuung

Die Edith-Stein-Schule in Freiburg bietet einen neuen Bildungsgang an, der es Personen ermöglicht, in nur zwei Jahren eine qualifizierte Ausbildung zur sozialpädagogischen Assistenz zu absolvieren. Staatssekretär Volker Schebesta und Susanne Koch von der Bundesagentur für Arbeit informierten sich am 1. Dezember 2023 vor Ort über den Direkteinstieg Kita und betonten die Bedeutung dieses Bildungsgangs zur Gewinnung von qualifizierten Fachkräften.

Der neue Bildungsgang stieß auf großes Interesse, was sich an den 645 Direkteinsteigerinnen und Direkteinsteigern zeigt, die einen Arbeitsvertrag mit einem Kita-Träger abgeschlossen haben und die praxisintegrierte Ausbildung an einem der 24 Schulstandorte in Baden-Württemberg begonnen haben. Die enge Verzahnung von theoretischer und praktischer Ausbildung ermöglicht es den Auszubildenden, an zwei bis drei Tagen pro Woche in einer Kindertageseinrichtung zu arbeiten und an den anderen Tagen den Unterricht an der Schule zu besuchen.

Für die Absolventinnen und Absolventen bedeutet der Direkteinstieg Kita eine verkürzte Ausbildungszeit und die Möglichkeit, bereits während der Ausbildung eine Vergütung vom Kita-Träger zu erhalten. Die Einführung dieses Bildungsgangs ist eine Antwort auf den Fachkräftemangel in der Kindertagesbetreuung und zeigt, dass neue Wege benötigt werden, um qualifizierte Fachkräfte zu gewinnen.

Die erfolgreiche Umsetzung des Direkteinstiegs Kita wird vor allem dem außerordentlichen Engagement aller am Bildungsgang beteiligten Partner zugeschrieben. Durch die enge Kooperation aller Beteiligten konnte der Bildungsgang realisiert werden und wird bereits in 24 Schulstandorten in Baden-Württemberg angeboten. Dies ist ein großer Erfolg, der nur durch das gemeinsame Anstrengung möglich gemacht wurde.

Der Direkteinstieg Kita ist Teil der Bemühungen des Kultusministeriums, die Situation in den Kindertageseinrichtungen zu verbessern. Mit der Einführung von praxisintegrierten, vergüteten Ausbildungen für Erzieherinnen und Erzieher sowie sozialpädagogische Assistentinnen und Assistenten in den letzten Jahren konnte die Ausbildungszahlen gesteigert werden. Außerdem wurde eine Werbekampagne gestartet, um für das breitgefächerte Ausbildungsangebot sozialpädagogischer Bildungsgänge zu werben.

Siehe auch  VERA 3-Ergebnisse für 2022 veröffentlicht

Der Direkteinstieg Kita ist somit ein wichtiger Schritt, um neue Potenziale für die Kinderbetreuung zu erschließen und langfristig zur Fachkräftesicherung in diesem Bereich beizutragen. Mit der Einführung des Bildungsgangs werden qualifizierte Fachkräfte gewonnen und gleichzeitig neue Wege zur Ausbildung und Gewinnung von Personal in der Kindertagesbetreuung beschritten.

Alexander Schneider

Alexander Schneider ist ein erfahrener Journalist aus Stuttgart, der sich auf Politik und Wirtschaft spezialisiert hat. Er hat Politikwissenschaften und Betriebswirtschaft an der Universität Hohenheim studiert und ist seitdem als Autor und Analyst für verschiedene regionale und überregionale Medien tätig. Alexander ist Mitglied des Verbands der Wirtschaftsjournalisten und hat bereits mehrere Auszeichnungen für seine tiefgründigen Analysen und investigativen Recherchen erhalten. In seiner Freizeit engagiert er sich in lokalen politischen Initiativen und ist ein begeisterter Anhänger des VfB Stuttgart.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"