MedienMedien / KulturStuttgart Aktuell

ARD TopDocs-Wettbewerb 2024: Gesucht – junge Filmemacherinnen und Filmemacher für exzellente dokumentarische Projekte

Der „ARD TopDocs – Wettbewerb“ ruft neue Talente und erfahrene Filmemacherinnen und Filmemacher dazu auf, sich für den diesjährigen Wettbewerb zu bewerben. Der Wettbewerb hat einen klaren Bezug zu politischen und gesellschaftlichen Themen, die Deutschland im Jahr 2025 bewegen werden. Besonders junge Filmemacherinnen und Filmemacher sollen ermutigt werden, ihre Ideen und Projekte einzureichen, um aus ihrer Sichtweise Themen zu erzählen und Debatten anzustoßen. Der Gewinner erhält ein Preisgeld von 300.000 Euro brutto und sein Film wird im Jahr 2025 im Ersten oder in der ARD Mediathek zu sehen sein.

In Stuttgart gibt es eine lebendige Filmszene, die bereits mehrere erfolgreiche Filmemacher hervorgebracht hat. Die Stadt hat eine lange Tradition im Filmgeschäft und ist bekannt für ihre renommierten Filmfestivals wie das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart. Viele Filmschaffende aus Stuttgart haben bereits an nationalen und internationalen Wettbewerben teilgenommen und Preise gewonnen. Der „ARD TopDocs – Wettbewerb“ bietet nun eine weitere Möglichkeit für lokale Filmemacherinnen und Filmemacher, ihre Arbeit einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

In der Tabelle unten sind weitere Informationen zum Wettbewerb aufgeführt:

Informationen zum Wettbewerb
Deadline für Einreichungen: 7. Juli 2024
Gewinnsumme: 300.000 Euro brutto
Sender, die die Realisierung des Gewinnerprojekts ermöglichen: MDR, BR, NDR, rbb, SWR, WDR
Sendeplatz: Erstes oder ARD Mediathek
Länge des Films: 70-90 Minuten
Serielle Formate für die Mediathek möglich, sollten aber die umrissene Länge nicht wesentlich über- oder unterschreiten

Filmemacherinnen und Filmemacher sowie Produzentinnen und Produzenten aus Stuttgart sind aufgerufen, ihre Ideen und Konzepte unter dem Betreff „ARD TopDocs – Wettbewerb 2024“ bis zum 7. Juli 2024 per E-Mail an ard-topdocs-wettbewerb@mdr.de einzureichen. Zusätzlich zur Idee sollten sie ein aussagekräftiges Exposé einreichen, in dem die filmische Umsetzung, die Distributionsstrategie für die ARD Mediathek und die Finanzierung beschrieben werden. Auch eine Filmographie und ein Social-Media-Konzept zur Distribution und Conversion in die ARD Mediathek sind einzureichen.

Siehe auch  Benefiz-Aktion: Almhütte Royal lädt einsame Senioren ein

Die Gewinner des letztjährigen Wettbewerbs waren Alexandra Hardorf und Christian Grauer-Mettin von der Produktionsfirma Dokness aus Bremen. Ihr Dokumentarfilmprojekt „Der Autokraten Code“ erstellt mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) einen autokratischen deutschen Kandidaten für die Wahlen 2024. Weitere Informationen zu den Gewinnern finden Sie unter hier.

Der „ARD TopDocs – Wettbewerb“ bietet Filmemacherinnen und Filmemachern aus Stuttgart die Möglichkeit, ihre innovativen und kreativen dokumentarischen Projekte einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Der Wettbewerb unterstützt aktiv die filmische Kultur der Stadt und stärkt die Position Stuttgarts als wichtigen Standort für die deutsche Filmszene. Die diesjährigen Einreichungen versprechen spannende Beiträge, die den öffentlichen Diskurs mitgestalten und die Generation der Millennials in Deutschland ansprechen werden.



Quelle: ARD Presse / ots

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"