Ländlicher Raum

Wolf tötet Schafe und Ziegen in der Gemeinde Forbach

Der sesshafte männliche Wolf GW852m hat Ende November im Landkreis Rastatt zwei Schafe und eine Ziege getötet. Dies wird durch den Gentest bestätigt.

Der im Nordschwarzwald ansässige Wolf hat GW852m zwei Schafe und eine Ziege gerissen in der Gemeindeebene Forbach im Landkreis Rastatt. Das geteilt Forstwirtschaftliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) heute in Freiburg mit.

Die FVA entnahm den toten Tieren am 27. November genetische Abstriche und schickte sie an das Senckenberg-Institut. Die Ergebnisse bestätigten nun, dass der männliche Wolf die beiden Schafe und die Ziege getötet hat.

Förderbereich Wolfsprävention Schwarzwald

Die Gemeinde Forbach liegt innerhalb der Förderbereich „Wolfsprävention Schwarzwald“. Im Fördergebiet leben zwei ansässige Wölfe, GW852 im Nordschwarzwald und GW1129m im Südschwarzwald.

Die Viehverbände sowie die Wildtierbeauftragten der Region werden über den Sachverhalt informiert. Wolfsverdächtige Beobachtungen sind unverzüglich der FVA in Freiburg zu melden: info@wildtiermonitoring.de oder 0761 4018-274.

Ministerium für Umwelt, Klima und Energie: Der Wolf in Baden-Württemberg

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Siehe auch  Urteil des EuGH zur Verkehrsdatenspeicherung

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblocker erkannt

Bitte den Adblocker deaktivieren, um alle Inhalte sehen zu können.