Förderung des regionalen Tourismusmarketings

Tourismus-Infrastrukturprogramm 2022 startet

Das touristische Infrastrukturprogramm 2022 ist gestartet. Im Programm können Städte und Gemeinden bis zum 1. Oktober Fördermittel für ihre geplanten Infrastrukturmaßnahmen beantragen. Eine qualitativ hochwertige touristische Infrastruktur ist eine wichtige Voraussetzung, um im nationalen und internationalen Wettbewerb zu punkten.

Städte und Gemeinden können ab sofort Förderanträge für ihre geplanten Infrastrukturmaßnahmen im Rahmen der Tourismus-Infrastrukturprogramm 2022 (TIP) stellen. Staatssekretär für Tourismus Dr. Patrick Rapp erläutert: „Das TIP ist das zentrale Landesförderprogramm zur Unterstützung der baden-württembergischen Kommunen bei der Umsetzung von touristischen Infrastrukturprojekten und setzt damit wichtige Impulse für die kontinuierliche Weiterentwicklung von Freizeit- und Tourismusangeboten. Gerade in Folge der Corona-Krise sind qualitativ hochwertige touristische Angebote eine wichtige Voraussetzung, um im nationalen und internationalen Wettbewerb zu punkten. Unser Ziel ist es, die Angebote im Land zeitgemäß, nachhaltig und im Sinne des Tourismus für jedermann zu gestalten. „Insgesamt stehen zehn Millionen Euro für einzelne Infrastrukturprojekte zur Weiterentwicklung des lokalen Tourismus zur Verfügung.

Deutlich verbesserte Förderbedingungen

Das Programm startet 2022 mit deutlich verbesserten Förderbedingungen. Bei überwiegend ökologisch hochwertigen Baustoffen wie Holz werden die Fördersätze erhöht und ein zusätzlicher Förderbonus gewährt. „Wir wollen insbesondere durch die Erhöhung der Fördersätze den Kommunen einen Anreiz bieten, die Investitionsentscheidung zu erleichtern“, so Rapp weiter. „Das erhöht den Freizeit- und Erholungswert für die Gäste, aber auch für die Bevölkerung. Die Pandemie hat uns einmal mehr deutlich gemacht, wie wichtig es ist, attraktive Angebote vor der eigenen Haustür zu haben. Nicht zuletzt ist der Tourismus auch ein Motor der Regionalentwicklung. Das vergangene Jahr hat uns schmerzlich vor Augen geführt, wie viele Arbeitsplätze die Branche bindet und wie hoch die wirtschaftliche Bedeutung dieses Wirtschaftszweigs ist“, so der Außenminister für Tourismus weiter. Subventionen in der touristischen Infrastruktur dienten somit auch als Anreiz für allgemeine Investitionstätigkeiten von Unternehmen in der Region und in der Stadt.

Bewerbung bis 1. Oktober möglich

Mit dem Tourismus-Infrastrukturprogramm unterstützt das Land kommunale Vorhaben, die den Aufbau, die Modernisierung, die (energetische) Sanierung und den Umbau kommunaler touristischer Infrastruktureinrichtungen in Baden-Württemberg zum Ziel haben und zur Schaffung eines nachhaltigen Gesamtangebots notwendig sind.

Kommunen können bis einschließlich 1. Oktober 2021 einen Antrag auf Förderung ihrer geplanten Infrastrukturmaßnahmen über die Rechtsaufsichtsbehörden beim zuständigen Regierungspräsidium stellen. Letztere stehen auch für weitere Antragsberatungen zur Verfügung.

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus: Tourismusinfrastrukturprogramm 2022

Serviceportal Baden-Württemberg: Kommunale Tourismusinfrastruktur – Förderung beantragen

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Der Grundstein für "Keltenland Baden-Württemberg" ist gelegt

Auf dem Weg ins Keltenland Baden-Württemberg

Dem Ziel, die historische Bedeutung der Kelten im Land sichtbar und erlebbar zu machen, kommt …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?