Computer und InformationstechnologieMassenmedienMedienRadioStuttgart AktuellWirtschaft

Telekom verbessert Mobilfunkversorgung im Landkreis Freudenstadt – Ausbau mit 5G und 59 Standorten

Die Telekom hat ihre Mobilfunkversorgung im Landkreis Freudenstadt verbessert. Innerhalb der letzten zwei Monate wurden ein neuer Standort errichtet und ein bestehender um 5G erweitert. Dadurch erhöht sich die Mobilfunkabdeckung im gesamten Landkreis und es steht insgesamt mehr Bandbreite zur Verfügung. Auch der Empfang in Gebäuden wird dadurch verbessert. Die neuen Standorte befinden sich in den Kommunen Horb am Neckar und Seewald und dienen der Versorgung entlang der Autobahn A81 sowie der Bahnstrecken Baden-Württemberg-Süd.

Lena Raschke, Unternehmenssprecherin der Deutschen Telekom, erklärt: „Der Bedarf an Bandbreite nimmt ständig zu – rund 30 Prozent pro Jahr. Deshalb machen wir beim Mobilfunkausbau weiter Tempo.“

Die Telekom betreibt nun 59 Standorte im Landkreis Freudenstadt. Die Haushaltsabdeckung beträgt rund 96 Prozent, und bis 2025 sollen weitere 57 Standorte hinzukommen. Zusätzlich sind Erweiterungen mit LTE oder 5G an 42 weiteren Funkmasten geplant. Die Telekom ist dabei auf die Zusammenarbeit mit den Kommunen oder Eigentümern angewiesen, um die erforderlichen Standortflächen mieten zu können. Für die Vermietung von Dach- oder Mast-Standorten können Interessenten sich an die Deutsche Funkturm wenden.

Die Deutsche Telekom hat insgesamt mehr als 36.000 Mobilfunkstandorte in Betrieb und baut jährlich rund 1.500 neue Standorte. Für weitere Informationen über die Verfügbarkeit von Mobilfunk in bestimmten Wohnorten können sich interessierte Personen auf der Webseite der Telekom informieren.

Tabelle:

Standort Ausbaumaßnahmen
Horb am Neckar 5G-Erweiterung
Seewald Neuer Standort

Dieser Ausbau der Mobilfunkversorgung im Landkreis Freudenstadt wird dazu beitragen, dass die Kommunikation für die Bewohner und Besucher der Region verbessert wird. Insbesondere entlang der Autobahn A81 und der Bahnstrecken Baden-Württemberg-Süd wird eine zuverlässigere Mobilfunkverbindung gewährleistet. Dies ist von großer Bedeutung für Pendler und Reisende, die auf mobile Daten angewiesen sind.

Siehe auch  Exyte schließt Übernahme von CollabraTech Solutions ab - Stärkung im Bereich Verteilungssysteme und Auftragsfertigung

Der Landkreis Freudenstadt zeichnet sich auch durch seine landschaftliche Schönheit und touristische Attraktionen aus. Eine verbesserte Mobilfunkversorgung ermöglicht es Touristen, ihre Erfahrungen in Echtzeit zu teilen und erleichtert die Nutzung von Navigations- und Informationsdiensten vor Ort.

Historisch gesehen hat der Landkreis Freudenstadt eine lange Tradition in der Kommunikationstechnologie. Bereits im 19. Jahrhundert spielte der Bau der Murgtalbahn eine wichtige Rolle für die Entwicklung der regionalen Infrastruktur. Die Verbesserungen in der Mobilfunkversorgung setzen diesen Fortschritt fort und unterstützen die wirtschaftliche und soziale Entwicklung des Landkreises.



Quelle: Deutsche Telekom AG / ots

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"