Ukraine-Russland NachrichtenWelt Nachrichten

Rentner aus Norfolk bereiten sich darauf vor, Hilfsgüter an die Front der Ukraine zu liefern

Zwei Rentner machen sich auf den Weg an die Front in der Ukraine, um Hilfe „ein bisschen näher dorthin zu bringen, wo sie gebraucht wird“.

Glyn Jordan und Peter Bee aus Needham, Norfolk, bereiten sich darauf vor, nach Kiew zu reisen, näher als je zuvor.

Sie haben während des Ukraine-Krieges bereits Hilfsgelder im Wert von 500.000 Pfund erhalten, um Familien und Krankenhäusern zu helfen.

Herr Bee sagte: „Wir können nachts zu Bett gehen und ruhig schlafen – sie wissen nicht, was morgen bringt.“

Die Rentner bereiten sich auf ihre nächste Reise vor und bringen insgesamt 250 Weihnachtsboxen zu Waisen- und Kinderheimen.

Herr Bee, ein pensionierter LKW-Fahrer, sagte: „Wir haben in der dritten Woche nach Kriegsbeginn damit begonnen, und wir tun es immer noch. Wir sagten, wir würden nur ein- oder zweimal fahren, also werden wir weiterhin helfen und da sein.“

„Sie brauchen unsere Hilfe und ich muss, ich muss, ich kann diese Kinder nicht so zurücklassen. Jedes Mal, wenn wir dorthin gehen, sagen wir, dass wir nicht zurückgehen, wir kommen dort an und sehen ihre Gesichter.“ … wir kommen zurück und wir gehen wieder“

Auf früheren Reisen haben sie unter anderem Lebensmittel mitgenommen, die von etwa 700 Frauen und Kindern geteilt wurden, die in einem Supermarkt Zuflucht suchten.

Herr Bee, 61, sagte: „Wenn Sie riesige Friedhöfe sehen, auf denen Mütter und Frauen über den Gräbern schluchzen, wofür? Für ein Stück Land … Ich sehe Menschen wie Sie und mich, die einfach versuchen, ein friedliches Leben zu führen, so gut wir können.“ Nimm einfach Liebe und Freundlichkeit an.“

Sie hoffen, ihr Ziel, Hilfe im Wert von 1 Million Pfund bereitzustellen, erreichen zu können.

Herr Jordan sagte: „Eine Dame kam und sprach mit uns und sagte, sie möchte, dass wir, wenn dieser Konflikt vorbei ist, mit unseren Familien gehen und auf ihre Kosten bei ihnen bleiben, als Dankeschön für das, was wir für die Ukraine tun.“ „

Verfolgen Sie die Nachrichten aus East of England auf Facebook, Instagram und X. Haben Sie eine Geschichte? E-Mail eastofenglandnews@bbc.co.uk oder WhatsApp 0800 169 1830

Bild: Shaun Whitmore/BBC Shaun Whitmore/BBC Submitted

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblocker erkannt

Bitte den Adblocker deaktivieren, um alle Inhalte sehen zu können.