Förderung des Quantenprojekts der Universitäten Stuttgart und Ulm

Land unterstützt Fraunhofer-Gesellschaft mit 19 Millionen Euro

Das Land unterstützt die Fraunhofer-Gesellschaft 2021 mit 19 Millionen Euro für den Betrieb und den Ausbau ihrer Einrichtungen. Die Fraunhofer-Gesellschaft und ihre Institute tragen maßgeblich zur Innovationsfähigkeit Baden-Württembergs bei.

das Fraunhofer-Gesellschaft erhält im Jahr 2021 insgesamt 19 Millionen Euro vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg im Rahmen der Grundförderung und der Investitionen. Das war der Wirtschaftsminister Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut bekannt. Von der Förderung entfallen neun Millionen Euro auf den Landesanteil an der Grundfinanzierung der Forschungseinrichtung. Für verschiedene Investitionen in Gebäude und Ausstattung der Fraunhofer-Institute in Baden-Württemberg wurden zehn Millionen Euro bereitgestellt.

„Innovationen sind der Schlüssel zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit, aber auch der entscheidende Ausgangspunkt, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie zu überwinden und gestärkt aus dieser Krise hervorzugehen“, sagte der Minister. Die Fraunhofer-Gesellschaft und ihre Institute sind eine zentrale Kraft für die Innovationsfähigkeit unseres Landes.

Unverzichtbarer Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit mittelständischer Unternehmen

„Der globale Innovationswettbewerb wird in den kommenden Jahren noch härter. Dies gilt insbesondere für zentrale Zukunftstechnologien wie Künstliche Intelligenz, Quantentechnologien, Green Tech und Wasserstoff oder Robotik. Die wirtschaftsnahen Forschungseinrichtungen des Landes leisten einen unverzichtbaren Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit unseres Mittelstands und zur Zukunftsfähigkeit unseres Landes“, begründete der Minister den finanziellen Aufwand.

Für ein neues Forschungsgebäude und die Erstausstattung ist die Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF aus Freiburg insgesamt zehn Millionen Euro. Das IAF betreibt originelle Forschung und Entwicklung im wichtigen Zukunftsfeld der Quantentechnologien und schafft mit dieser wissenschaftlichen Arbeit die Grundlage für vielfältige Innovationen in Wissenschaft und Wirtschaft. Im Zuge einer mehrstufigen Generalsanierung sollen auf dem Institutsgelände in Freiburg dringend benötigte Arbeitsplätze für Wissenschaftler geschaffen werden, damit sich das stark wachsende Forschungsfeld der Quantentechnologien, insbesondere im Bereich der Softwareentwicklung, weiter intensivieren kann es ist Arbeit. Das Projekt wird gemeinsam von Bund und Ländern gefördert. An der Gesamtfinanzierung beteiligt sich Baden-Württemberg mit fünf Millionen Euro.

Die Fraunhofer-Gesellschaft

Die 13 unabhängigen Forschungseinrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft in Baden-Württemberg beschäftigen rund 5.900 Mitarbeiter und das Budget inklusive Investitionen beträgt rund 550 Millionen Euro. Thematisch decken die Fraunhofer-Institute alle Schlüsseltechnologien ab. Das Spektrum reicht von Produktions-, Material- und Oberflächentechnik über Informations-, Kommunikations- und Medientechnik bis hin zu Bioprozesstechnik, Solartechnik und Bauforschung.

Die Fraunhofer-Gesellschaft wird gemeinsam mit dem Bund finanziert. Der Bund trägt 90 Prozent der Grundfinanzierung und 50 Prozent der Investitionen in Gebäude und Ausrüstung.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Finanzministerium startet Podcast

Finanzministerium startet Podcast

Im Rahmen eines neuen Podcasts spricht Finanzminister Danyal Bayaz mit interessanten Gästen über Geldthemen und …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>