Energie, Umwelt & Verkehr

JobBike BW 2.0: Landesbeschäftigte können weiterhin von Leasing-Angebot profitieren

Baden-Württemberg verlängert Radleasing-Angebot für Landesbeschäftigte

Die Landesregierung von Baden-Württemberg hat angekündigt, das Radleasing-Angebot für Landesbeschäftigte um weitere vier Jahre zu verlängern. Das Förderprogramm, das bisher nur für Beamtinnen und Beamte sowie Richterinnen und Richter galt, wird nun auch auf Tarifbeschäftigte ausgedehnt. Verkehrsminister Winfried Hermann betonte, dass das erfolgreiche Angebot „JobBike BW“ fortgesetzt wird und mit der Öffnung für Angestellte ein moderner und attraktiver Arbeitgeber demonstriert.

Das Verkehrsministerium schloss das Vergabeverfahren für das Angebot „JobBike BW 2.0“ rechtssicher ab und vergab den Zuschlag an die Bietergemeinschaft bestehend aus JobRad GmbH und MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG. Gemeinsam arbeitet man nun an einem Umsetzungskonzept, um das neue Angebot bis zum Sommer 2024 bereitzustellen.

Das Radleasingmodell „JobBike BW“ wird in Baden-Württemberg als Vorreiter unter den Bundesländern angesehen und erfüllt die Vorbildfunktion der Landesverwaltung beim Klimaschutz gemäß dem Klimaschutzgesetz. In den letzten zehn Jahren hat die Landesverwaltung verschiedene Maßnahmen für das behördliche Mobilitätsmanagement entwickelt, um die CO2-Emissionen bei den Pendel- und Dienstverkehren zu reduzieren. Das Ziel ist es, das erreichte Niveau nachhaltiger Mobilitätsangebote für die Landesbeschäftigten zu halten und auszuweiten.

Die Ausweitung des Angebots auf Tarifbeschäftigte bedeutet, dass ca. 80.000 weitere Beschäftigte von dem Radleasing-Angebot profitieren können. Aktuell nutzen mehr als 22.000 Beamtinnen und Beamte sowie Richterinnen und Richter das Angebot, was einer Quote von knapp zwölf Prozent entspricht.

Mit „JobBike BW 2.0“ setzt Baden-Württemberg also ein deutliches Zeichen für nachhaltige Mobilität und wird somit seinem Ruf als Vorreiter in diesem Bereich gerecht. Die Ausweitung des Angebots auf Tarifbeschäftigte könnte sich zudem positiv auf das Klima auswirken, da mehr Menschen auf umweltfreundliche Fortbewegungsmittel umsteigen könnten. Auch für die Beschäftigten selbst könnte das Angebot attraktiv sein, da sie die Möglichkeit erhalten, ein Fahrrad für ihre dienstlichen und privaten Wege zu nutzen.

Siehe auch  Land fördert Kliniken in Esslingen und Wangen

Alexander Schneider

Alexander Schneider ist ein erfahrener Journalist aus Stuttgart, der sich auf Politik und Wirtschaft spezialisiert hat. Er hat Politikwissenschaften und Betriebswirtschaft an der Universität Hohenheim studiert und ist seitdem als Autor und Analyst für verschiedene regionale und überregionale Medien tätig. Alexander ist Mitglied des Verbands der Wirtschaftsjournalisten und hat bereits mehrere Auszeichnungen für seine tiefgründigen Analysen und investigativen Recherchen erhalten. In seiner Freizeit engagiert er sich in lokalen politischen Initiativen und ist ein begeisterter Anhänger des VfB Stuttgart.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"