Finanzierung von Projekten für innovatives Leben

Finanzierung von Projekten für innovatives Leben

Im Rahmen der BW-Wohnungsoffensive und ihres Moduls „Innovatives Wohnen BW – Vorbildliche Projekte“ fördert das Wirtschaftsministerium weitere innovative und gleichzeitig übertragbare Ansätze für bezahlbaren Wohnraum.

„Die sechs ausgewählten Projekte spiegeln die enorme Innovationskraft des Staates und die Vielfalt im Bereich des gemeinschaftsorientierten und bezahlbaren Lebens wider. Sie ergänzen unser landesweites „Schaufenster“ wegweisender und übertragbarer Wohnprojekte mit wichtigen Themen “, sagte der Wohnungsminister Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut zufrieden.

Das Programm befasst sich mit der Verknüpfung der Themen Erschwinglichkeit und Innovation im Leben. „Die‚ vorbildlichen Projekte ‘sind ein wichtiger Bestandteil unseres Sponsorings Innovatives Wohnen BW. Wir wollen damit einen Ideenpool entwickeln und Vorbilder für eine erfolgreiche Umsetzung schaffen, die es wert ist, nachgeahmt zu werden, sowie die wichtige Kommunikation und Vernetzung zwischen den Akteuren fördern “, sagte Hoffmeister-Kraut. Nur wenn ein Bewusstsein für die Möglichkeiten und Chancen innovativer und erschwinglicher Wohnräume geschaffen wird, kann eine dauerhafte und umfassende Wirkung auf den Markt erzielt werden.

60 Einreichungen aus ganz Baden-Württemberg

Die Forderung nach Projekten, die im Sommer 2020 für die zweite Finanzierungstranche gestartet wurden und für die der Staat weitere fünf Millionen Euro zur Verfügung stellt, stieß auf große Resonanz. Die aktive Teilnahme an der Projektaufforderung mit fast 60 Einreichungen aus allen Teilen des Landes ist ein Beweis dafür, wie wichtig es ist, die vielen guten Ansätze sichtbar zu machen und ihnen landesweit eine Plattform anzubieten, betonte der Minister.

Die Projekte der 2. Finanzierungsrunde umfassen verschiedene umsetzungsorientierte und übertragbare Ansätze, sowohl konzeptionell als auch strukturell. Die Projekte zeigen ein hohes Maß an Erfindungsreichtum, decken das breite thematische Spektrum der Einreichungen ab und nutzen den bewusst geschaffenen Raum für experimentelle Ansätze. “Sowohl in der Stadt als auch in der ländlichen Umgebung unterstützen wir Projekte, die sich hervorragend mit den zukünftigen Themen befassen, die in der aktuellen Krise wichtig sind, wie z. B. die belastbare Stadt, das Leben auf dem Land, das Zusammenspiel von Arbeit und Leben und neue kommunale Lebenstypologien, Deal “, erklärte der Minister.

Projekte als Best-Practice-Beispiele

Die Gruppe der Antragsteller reicht von Kommunen und kommunalen Wohnungsbaugesellschaften über Genossenschaften bis hin zu Verbänden und privaten Bauherren. „Es ist sehr gut und wichtig, dass wir mit den‚ beispielhaften Projekten ‘eine so breite Wirkung erzielen können. Wir brauchen alle Akteure auf dem Markt, um die komplexe Aufgabe der Schaffung eines erschwinglichen Wohnraums sichtbar weiter voranzutreiben “, schloss Hoffmeister-Kraut.

Neue Projekte der 2. Förderrunde sind:

  • Mach 2 aus dem Alten, Bodnegg
  • Blaupause für Kirchenimmobilien – Gemeinde in der Nähe des Klosters und sinnvolles Leben, Bad Waldsee
  • Der Fokus liegt auf Menschen – Einblicke in die Architekturpsychologie und deren Umsetzung in subventionierten Mietwohnungen, Karlsruhe
  • Lebte Kultur der Teilnahme am lebenden Labor, Stuttgart-Rot
  • Kooperative Wege der Nachbarschaftsentwicklung Alter Schlachthof Pforzheim, Pforzheim
  • Haus B, neue Wohntypologien, Altbach

Kurze Liste beispielhafter Projekte 2. Finanzierungstranche

Die Baden-Württembergische Wohnungsoffensive

Mit dem Wohnungskampagne Baden-Württemberg Das Wirtschaftsministerium setzt neue Impulse für erschwinglicheren, sozial gemischten und gleichzeitig hochwertigen Wohnraum. Die drei Hauptbausteine ​​der Wohnungsoffensive sind der Immobilienfonds, das Housing Competence Center und das Innovative Wohnen BW-Sponsoring, das sich auf die Verknüpfung der Themen Erschwinglichkeit und Innovation im Leben konzentriert.

Die Unterstützung von „Vorbildprojekten“ ist Teil des Sponsoring-Moduls Innovativ Wohnen BW. Im Rahmen der zweiten Projektaufforderung stellten nach einer ersten Vorauswahl durch das Wirtschaftsministerium Anfang Dezember zwölf in die engere Wahl gezogene Projektantragsteller ihre Projekte einem Fachauswahlausschuss vor. Aus den Empfehlungen gingen sechs zur Finanzierung vorgeschlagene Projekte hervor. Das Wirtschaftsministerium schloss sich der wohlüberlegten und guten Auswahl des Auswahlausschusses an.

In der ersten Finanzierungsrunde 2019 wurden drei Projekte in die Finanzierung einbezogen. Die Projekte in der ersten Förderrunde verfolgen ebenfalls sehr unterschiedliche Ansätze. Allen Projekten ist gemeinsam, dass ein auf sozialen Standards basierender Lebensraum geschaffen und kreative und platzsparende Lösungen geschaffen werden.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Mein-Stuttgart.com steht zum Verkauf. Machen Sie uns ein Angebot

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite

Anzeige



Auch interessant

Das Modellprojekt „Young Living“ beginnt mit sechs Gemeinden

Das Modellprojekt „Young Living“ beginnt mit sechs Gemeinden

Das Projekt “Junges Leben: Zukunftsorientierte Lebensmodelle für junge Erwachsene durch Umbau leerstehender Gebäude in der …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?