Wirtschaft

Digital Hub Neckar-Alb und Sigmaringen erhält 760.000 Euro Förderung vom Land

Land fördert Digital Hub Neckar-Alb und Sigmaringen mit 760.000 Euro

Der Digital Hub Neckar-Alb und Sigmaringen erhält eine weitere Förderung vom Land Baden-Württemberg in Höhe von rund 760.000 Euro. Diese Förderung dient dazu, die regionale Innovationskraft zu stärken und den Wissenstransfer zu Zukunftstechnologien zu erhöhen. Die Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut gab diese erneute Förderung offiziell in der Technologiewerkstatt Albstadt bekannt. Der Digital Hub bietet zielgruppenspezifische Unterstützungsleistungen, um Unternehmen in ihrer Zukunftsfähigkeit zu stärken und zur Umsetzung digitaler Projekte zu animieren.

Die zentralen Ziele des Hubs umfassen die Stärkung der regionalen Innovationskraft sowie den Wissenstransfer zu Zukunftstechnologien. Das neue Hub-Konzept zielt auf den modularen Kompetenzaufbau in Digitalthemen ab, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Der Hub bietet Informationsveranstaltungen, Workshops, Netzwerke und Zertifikatslehrgänge an. Inhaltliche Schwerpunkte liegen auf den Bereichen IT-Sicherheit, Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz und Digitale Transformation. Der Hub ist an drei Hauptstandorten in der Region ansässig, nämlich der Industrie- und Handelskammer Reutlingen, dem INNOPORT (Reutlingen) und der Technologiewerkstatt (Albstadt).

Der Digital Hub wird von einem Konsortium betrieben, bestehend aus der Industrie- und Handelskammer Reutlingen als Konsortialführerin und den Konsortialpartnern Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Hochschule Reutlingen, dem Landratsamt Zollernalbkreis und den Städten Albstadt und Reutlingen.

Baden-Württemberg zählt zu den Vorreitern in der Digitalisierung der Wirtschaft, und mit zwölf regionalen Digital Hubs möchte das Land Unternehmen, Start-ups und Forschungsakteuren hilfreiche inhaltliche Unterstützung und Infrastruktur bieten, um Digitalisierungsprojekte voranzutreiben. Die Förderung dieser regionalen Digital Hubs ist eine zentrale Maßnahme der Initiative Wirtschaft 4.0 Baden-Württemberg, die branchenübergreifend die Digitalisierung der Wirtschaft vorantreiben möchte.

Die Weiterentwicklung des Digital Hub Neckar-Alb und Sigmaringen sowie die Gründung neuer regionaler Digital Hubs sollen durch die Förderung des Landes vorangetrieben werden. Die Digital Hubs sollen damit eine wichtige Rolle im digitalen Wissenstransfer einnehmen und Unternehmen dabei unterstützen, die Chancen der Digitalisierung optimal zu nutzen.

Siehe auch  Unternehmensförderung für innovativen Klimaschutz startet

Alexander Schneider

Alexander Schneider ist ein erfahrener Journalist aus Stuttgart, der sich auf Politik und Wirtschaft spezialisiert hat. Er hat Politikwissenschaften und Betriebswirtschaft an der Universität Hohenheim studiert und ist seitdem als Autor und Analyst für verschiedene regionale und überregionale Medien tätig. Alexander ist Mitglied des Verbands der Wirtschaftsjournalisten und hat bereits mehrere Auszeichnungen für seine tiefgründigen Analysen und investigativen Recherchen erhalten. In seiner Freizeit engagiert er sich in lokalen politischen Initiativen und ist ein begeisterter Anhänger des VfB Stuttgart.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"