Crypto News

Die Vermögensverwaltungsgesellschaft aus Hongkong wird zum größten Investor des BlackRock Bitcoin ETF

  • Yong Rong HK Asset Management geht mit einer Investition von 38 Millionen US-Dollar als Top-Inhaber des BlackRock Bitcoin ETF hervor.
  • Ovata entwickelt sich zum größten Käufer auf dem Bitcoin-ETF-Markt und investiert 74 Millionen US-Dollar in verschiedene Fonds.
  • Der Bitcoin-Preis übersteigt inmitten der Marktdynamik 61.000 US-Dollar, was Widerstandsfähigkeit und Potenzial signalisiert.

Yong Rong HK Asset Management Ltd, eine bekannte Investmentfirma mit Sitz in Hongkong, hat sich zum führenden Investor des BlackRock iShares Bitcoin ETF (IBIT) entwickelt.

Laut Bloomberg-Analyst Eric Balchunas hat das Unternehmen eine beträchtliche Investition von 38 Millionen US-Dollar in IBIT getätigt und sich damit seine Position als größter Inhaber des Bitcoin-ETF gesichert.

Dieser bedeutende Schritt spiegelt Yong Rongs Vertrauen in das Potenzial digitaler Vermögenswerte, insbesondere Bitcoin, als Wertaufbewahrungsmittel und Investitionsmöglichkeit wider.

Yong Rongs potenzielle Auswirkungen auf die IBIT-Abflüsse

In einer interessanten Analyse von James Seyffart, einem ETF-Analysten bei Bloomberg, wurden Bedenken hinsichtlich der möglichen Auswirkungen der Anlagestrategie von Yong Rong Asset Management auf den IBIT geäußert. Seyffart deutete an, dass ein erheblicher Ausverkauf von Yong Rong zu erheblichen Abflüssen aus dem IBIT führen und möglicherweise die Marktdynamik beeinträchtigen könnte.

Darüber hinaus wurde über die Möglichkeit spekuliert, dass Yong Rong seine Investitionen von IBIT auf einen in Hongkong ansässigen Spot-Bitcoin-ETF verlagern könnte, obwohl mögliche Gewinnsteuern ein Hindernis für einen solchen Schritt darstellen könnten.

Die erhebliche Investition von Yong Rong HK Asset Management Ltd in den BlackRock iShares Bitcoin ETF spiegelt das wachsende institutionelle Interesse an Bitcoin und digitalen Vermögenswerten wider.

Siehe auch  TRXUSD versucht, den Widerstand bei 0,07 $ zu überwinden

Da sich Hongkong zu einem wichtigen Akteur auf dem globalen Bitcoin-ETF-Markt entwickelt, beobachten Anleger die Entwicklungen in diesem Bereich genau im Hinblick auf potenzielle Chancen und Risiken.

Ovata entwickelt sich zum Top-Investor auf dem Bitcoin-ETF-Markt

Ein weiteres in Hongkong ansässiges Unternehmen, Ovata, hat ebenfalls für Aufsehen auf dem Bitcoin-ETF-Markt gesorgt, indem es sich Beteiligungen an vier Spot-Bitcoin-ETFs mit einer Gesamtinvestition von 74 Millionen US-Dollar gesichert hat. Damit ist Ovata der bisher größte Käufer von Bitcoin-ETFs, wobei Fidelity Wise Bitcoin ETF (FBTC), GBTC und Bitwise Bitcoin ETF (BITB) zu seinen Top-Beständen zählen.

Die strategischen Investitionen von Ovata unterstreichen das wachsende Interesse und die wachsende Nachfrage nach Bitcoin-bezogenen Anlageprodukten auf dem Weltmarkt.

Der BTC-Preis erholt sich, nachdem er Mehrmonatstiefs getestet hat

Nach den jüngsten Marktschwankungen konnte sich der Preis von Bitcoin erholen und überschritt die 62.000-Dollar-Marke. Zum Zeitpunkt der Drucklegung wurde BTC bei 62.042,15 $ gehandelt.

Dieser Preisanstieg erfolgt vor dem Hintergrund einer Abkühlung der Arbeitsmarktbedingungen und eines unerwarteten Anstiegs der Arbeitslosenquote auf 3,9 %, also über den erwarteten 3,8 %.

Analysten spekulieren, dass die Federal Reserve in diesem Jahr weitere Zinssenkungen durchführen könnte, wie die FED Swaps andeuten, die zwei Zinssenkungen um jeweils 25 Basispunkte signalisieren.

Siehe auch  Nexo führt mehr als 35 Krypto-Giganten an, die sich für Bitcoin-Emojis einsetzen

Diese Marktdynamik unterstreicht die Widerstandsfähigkeit von Bitcoin und sein Potenzial, als Absicherung gegen wirtschaftliche Unsicherheiten zu dienen.


Quelle: Coinlist.me

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"