Die Ukraine zerstört russische Kriegsschiffe und ein Raketenabwehrsystem auf Snake Island

Die Ukraine hat laut Kiew ein zweites russisches Kriegsschiff in der Nähe der Schlangeninsel im Schwarzen Meer zerstört, wo die Streitkräfte des Landes für das Ignorieren russischer Kapitulationsforderungen belohnt wurden.

Eine bewaffnete Drohne zerstörte ein Landungsboot der Serna-Klasse und ein Raketenabwehrsystem auf der kleinen Insel unter russischer Kontrolle, heißt es in einer Erklärung des ukrainischen Verteidigungsministeriums.

In Ariel-Aufnahmen war Militärpersonal zu sehen, das sich um das Landungsschiff bewegte, kurz bevor ein weißer Blitz Trümmer hinterließ, die die Szene verunreinigten.

„Die traditionelle Parade der russischen Schwarzmeerflotte am 9. Mai dieses Jahres wird in der Nähe von Snake Island stattfinden – auf dem Meeresgrund“, sagte das Verteidigungsministerium in den sozialen Medien.

Das Video hielt auch einen Angriff auf ein Gebäude auf der Insel fest, bei dem russisches Personal vor der Explosion um das Gebäude herum patrouillierte.

Eine weitere Erklärung des Militärs in den sozialen Medien besagt, dass der Drohnenangriff in Bayraktar auch das Flugabwehrsystem Tor-M2 zerstört habe, das auf die Insel geliefert wurde.

„Feindliche Einheiten, die auf Snake Island verbleiben, bleiben ohne Luftunterstützung und werden zerstört und ausgebrannt wie Kakerlaken oder Heuschrecken“, sagte Anton Gerashchenko, ein ukrainischer Beamter.

Der Angriff wurde durch Satellitenbilder bestätigt, die dicken schwarzen Rauch zeigten, der von der Insel aufstieg, die etwa 20 Meilen vor der Küste der Ukraine liegt.

Bislang hat das russische Verteidigungsministerium den Angriff nicht bestätigt.

Snake Island ist zu einem Symbol des Widerstands für die Ukraine geworden, nachdem ein Funkgespräch, in dem ukrainische Soldaten eine Kapitulationsforderung des russischen Kriegsschiffs Moskva mit einem Kraftausdruck zurückwiesen, zu Beginn des Krieges viral wurde.

Die Moskwa, die einst als das stärkste Schiff im Schwarzen Meer galt, sank als erstes Kriegsschiff, nachdem es am 14. April von einem ukrainischen Raketenangriff getroffen worden war.

Quelle: The Telegraph

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Zahlreiche News, Ratgeber und Jobs in Stuttgart und Umgebung.



Auch interessant

Morgenbesprechung in der Ukraine: Fünf wichtige Entwicklungen, während die orthodoxe Kirche von Kiew die Beziehungen zu Russland abbricht

Ukrainekrieg – Sonderartikel Der Moskauer Zweig der orthodoxen Kirche von Kiew sagte am Freitag, er …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>