Stuttgart Aktuell

Rückgang von Mittagspausen in Betriebskantinen: Cateringunternehmen L & D mit 30% weniger Gästen

Rückgang in der Betriebsgastronomie - welche Auswirkungen hat das für die Zukunft?

Seit Jahren war es für viele Arbeitnehmer:innen üblich, ihre Mittagspause in Betriebskantinen zu verbringen, wo sie beliebte Gerichte wie Currywurst oder Eintopf genießen konnten. Doch mit den Schutzmaßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie hat sich diese Gewohnheit drastisch geändert. Die gesellige Atmosphäre des gemeinsamen Essens musste einer neuen Realität weichen, und bis heute haben sich die Betriebsrestaurants nicht von diesem Einschnitt erholt.

Ein Beispiel dafür ist das Cateringunternehmen L & D, das einen Rückgang von etwa 30 Prozent verzeichnet. Das Familienunternehmen betreut Kantinen an verschiedenen Standorten, darunter im Bundesverteidigungsministerium, in der Bundesnetzagentur und beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband in der Bonner Innenstadt. Insgesamt bewirtet L & D landesweit rund 100 Kantinen. Prokuristin Barbara Schütgens analysiert die Situation und stellt fest, dass die Gästezahlen in den Betriebskantinen seit dem Ausbruch der Pandemie drastisch gesunken sind.

Der Trend zu weniger Gästen in Kantinen ist ein direktes Resultat des verstärkten Homeoffice, das viele Arbeitnehmer:innen während der Pandemie praktizierten. Mit flexibleren Arbeitsmodellen und der Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten, haben viele Beschäftigte ihre Essgewohnheiten geändert. Dies stellt Kantinenbetreiber wie L & D vor neue Herausforderungen, da sich ihre Geschäftsmodelle an die veränderten Bedürfnisse anpassen müssen.

Insgesamt zeigt sich, dass die Auswirkungen der Pandemie auch in Bereichen wie der Betriebsgastronomie spürbar sind. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Situation in Zukunft entwickeln wird und ob Betriebskantinen Wege finden können, um wieder mehr Gäste anzulocken.

Siehe auch  Corona Balance der Polizei vom Wochenende

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"