Crypto News

Rebel Satoshi ($RBLZ) mischt den Markt auf und wird neben Manta Network (MANTA) zur Top-Wahl für Krypto-Händler

TLDR

  • Manta Network ist in einer Woche um 53 % gestiegen, aber ein Rückgang steht unmittelbar bevor.

  • Rebel Satoshi zieht weiterhin Investoren an, nachdem es bisher um 120 % gestiegen ist.

Während die meisten Top-Altcoins weiter bluten, hat sich Manta Network (MANTA) in der vergangenen Woche unglaublich gut entwickelt. Infolgedessen strömen Investoren in Scharen auf den Markt, in der Hoffnung, bald erhebliche Gewinne zu erzielen. In der Zwischenzeit, Rebell Satoshi ($RBLZ), eine aufstrebende Meme-Münze, hat sich während ihres laufenden öffentlichen Vorverkaufs gut entwickelt und sich bisher über 1,5 Millionen US-Dollar gesichert.

Warum begrüßen Investoren Manta Network und Rebel Satoshi? Lesen Sie weiter, um es zu entdecken!

Manta Network legt in einer Woche um 53 % zu: Kommt noch mehr Wachstum?

Manta Network hat in den letzten sieben Tagen eine einwandfreie Leistung erbracht. Am 22. Januar wechselte MANTA bei rund 2,44 US-Dollar den Besitzer. Nachdem MANTA drei Tage lang auf diesem Niveau gehandelt hatte, gewann es am 24. Januar an Schwung, nachdem Manta Network über X bekannt gab, dass sein TVL 1,5 Milliarden US-Dollar überschritten hatte und damit der drittgrößte L2 war.

Diese bullische Stimmung ließ MANTA am 28. Januar bis auf 3,84 US-Dollar klettern, bevor die Bullen erschöpft waren. Infolgedessen erlebte MANTA einen leichten Rückgang. Bis zum 29. Januar hatte sich MANTA bei rund 3,74 US-Dollar stabilisiert. Dieser Preis bedeutet, dass MANTA in einer Woche satte 53,28 % zugelegt hat.

Diese beeindruckende Leistung erklärt, warum Manta Network bei Investoren so beliebt ist. Aber ist MANTA jetzt eine gute Kryptowährung, die man kaufen kann?

Experten zufolge wird MANTA geringfügige Verluste verzeichnen und den Monat bei 3,73 US-Dollar schließen. Experten führen diese Vorhersage auf einen Absturz von MANTA zurück, da die Aufregung darüber, dass Manta Network der drittgrößte L2 von TVL ist, nachlässt.

Siehe auch  CULT DAO bringt die Dezentralisierung auf ein extremes Niveau und erweckt die Revolution

Rebel Satoshi steht kurz vor dem Start, nachdem er in Runde 4 der Monarchs eingestiegen ist!

Rebel Satoshi, eine kommende Meme-Münze, die darauf abzielt, die Zentralisierung im Kryptoraum zu beseitigen, ist in aller Munde, nachdem sie im öffentlichen Vorverkauf über 1,5 Millionen US-Dollar eingesammelt hat. Es ist erwähnenswert, dass Rebel Satoshi diesen bemerkenswerten Meilenstein erreicht hat, nachdem die ersten vier Runden seines Vorverkaufs in weniger als drei Monaten ausverkauft waren.

Die wachsende Popularität dieses Projekts ergibt sich aus seiner einzigartigen Mission, die schweigende Mehrheit zu vereinen und eine lebendige Gemeinschaft aufzubauen, die gegen die unfairen Regeln zentralisierter Einheiten rebelliert. Darüber hinaus, Rebell Satoshi führt seinen Erfolg auf seinen nativen $RBLZ-Token zurück. Insbesondere bietet $RBLZ Anlegern Zugang zum gesamten Rebel Satoshi-Ökosystem.

Im Januar befand sich Rebel Satoshi in Monarchs Runde 4 seines laufenden Vorverkaufs, wobei $RBLZ 0,022 $ kostete. Bisher haben Anleger der Early-Bird-Runde, die $RBLZ für 0,010 $ gekauft haben, einen ROI von 120 % erzielt. Diese Rendite könnte auf 150 % steigen, wenn $RBLZ seinen Listenpreis von 0,025 $ erreicht.

Auf der anderen Seite werden Monarchs-Investoren in Runde 4 einen ROI von 13,64 % erzielen, wenn $RBLZ auf 0,025 $ steigt. Darüber hinaus gehen Experten davon aus, dass $RBLZ in die Höhe schnellen wird, wenn es im Februar an den führenden DEXs notiert wird. Diese Prognose macht $RBLZ zu einer der besten Kryptowährungen, in die man derzeit investieren kann!

Für die neuesten Updates und weitere Informationen besuchen Sie unbedingt die offizielle Website Rebel Satoshi Vorverkaufs-Website oder kontaktieren Sie Rebel Red über Telegramm.

Quelle: Coinlist.me

Siehe auch  Dogecoin steigt um 4 %, da Spekulationen über X-Zahlungen zurückkehren

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"