FinanzdienstleistungFinanzenGeschäftsberichteStuttgart AktuellUnternehmensberatungWirtschaft

Drees & Sommer: Umsatzwachstum von 900 Mio. Euro in 2023 trotz schwierigem Marktumfeld

Trotz eines schwierigen geopolitischen und wirtschaftlichen Umfelds hat die Drees & Sommer SE, ein auf Bau und Immobilien spezialisiertes Beratungsunternehmen mit Hauptsitz in Stuttgart, ihren Wachstumskurs im Jahr 2023 fortgesetzt. Die Umsätze sind auf 900 Millionen Euro gestiegen und das operative Ergebnis betrug 102,7 Millionen Euro. Dieses positive Ergebnis ist das Ergebnis einer vorausschauenden Anpassung an die veränderten Marktbedingungen, einschließlich der Bildung von Rücklagen und der Anpassung der internen Strukturen und Leistungsbilder. Die hohe Diversifikation und die effizienten Geschäftsprozesse des Unternehmens tragen auch zu seiner Resilienz bei und ermöglichen eine aktive Marktpräsenz.

Ein internes Effizienzprogramm hat es den Mitarbeitern ermöglicht, Potenziale auf verschiedenen Ebenen zu identifizieren und umzusetzen, was zu dem guten Unternehmensergebnis beigetragen hat. Diese Ansätze werden auch im Jahr 2024 weiterverfolgt, um weitere positive Effekte zu erzielen.

Ein Bereich mit hoher Nachfrage ist die Hightech-Industrie, insbesondere die Chipindustrie, die in den kommenden Jahren viele Fabriken und Produktionsanlagen benötigt. Die De-Globalisierung, Kapazitätserweiterungen und die Nachfrage nach neuen Technologien treiben diesen Aufschwung voran. Die Industrie legt nun verstärkt Wert auf unabhängigere Lieferketten und umweltfreundlichere Fabrikplanung, um den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Dies schafft auch neue Geschäftsmöglichkeiten für regionale Zulieferer.

Im Jahr 2023 ist die Drees & Sommer-Gruppe um mehrere Unternehmen gewachsen, die das Leistungsportfolio strategisch ergänzen. Die auf Wasserstoff spezialisierte Projektberatung cruh21 unterstützt den Wandel in der Energiewirtschaft, während Unit4 ein Spezialist für komplexe Bauvorhaben im Industriebereich ist. Die m3 Bauprojektmanagement GmbH bietet individuelle Design- und Entwurfslösungen für Bauherren und Planer. Darüber hinaus hat das Unternehmen in das Scale-up-Unternehmen BABLE Smart Cities investiert, um die digitale und nachhaltige Stadtentwicklung voranzutreiben, und eine strategische Partnerschaft mit der Adolf Würth GmbH & Co.KG bei LCM Digital, einer digitalen Echtzeit-Plattform für komplexe Bauprojekte, eingegangen.

Siehe auch  Deutsch-französisches Bürgerportal eröffnet: Die neue digitale Plattform

Für das Jahr 2024 strebt das Unternehmen weiterhin an, zukunftsgerichtete Leistungsbilder auszubauen und branchenübergreifende Partnerschaften einzugehen, um einen positiven Einfluss auf die gebaute Umwelt zu haben. Dies beinhaltet die Umsetzung von Konzepten wie seriellem energetischem Sanieren, neuen Technologien, KI und digitalen Plattformen, die die Kreislaufwirtschaft unterstützen können. Es wird jedoch betont, dass die Politik stärker unterstützen muss, um den Bau klimaschonender zu gestalten.

Die unten stehende Tabelle bietet einen Überblick über die finanziellen Ergebnisse der Drees & Sommer SE im Jahr 2023:

Umsatz 900 Millionen Euro
Operatives Ergebnis 102,7 Millionen Euro


Quelle: Drees & Sommer SE / ots

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"