Erste Eckpfeiler einer erweiterten Teststrategie für Kindertagesstätten und Schulen

Anträge auf Kinderbetreuung oder Quarantäneentschädigung nur online

Um die Bearbeitung von Anträgen auf Verdienstausfall nach dem Infektionsschutzgesetz zu beschleunigen, können diese künftig nur noch online gestellt werden.

Wenn behördlich eine Quarantäne angeordnet wurde oder Eltern aufgrund von Schul- und Kita-Schließungen aufgrund von Pandemien Verdienstausfälle haben, kann eine Entschädigung gezahlt werden. Entsprechende Anträge können künftig nur noch online gestellt werden.

Seit Frühjahr 2020 sind in Baden-Württemberg Anträge auf Verdienstausfallentschädigung nach Infektionsschutzgesetz über einOnline-Portal eingereicht werden.

Eine neue Regelung des Infektionsschutzgesetzes ermöglicht es den Bundesländern, Anträge nur noch online anzubieten – davon macht sich jetzt auch Baden-Württemberg zunutze. Neuanträge in Papierform werden künftig nur noch in Ausnahmefällen bearbeitet.

Online eingereichte Bewerbungen können schneller bearbeitet werden

„Es ist uns sehr wichtig, dass die förderfähigen Bewerber so schnell wie möglich entschädigt werden. Online-Bewerbungen können wir wesentlich schneller bearbeiten, da die notwendigen Informationen dann bereits in unserem System vorhanden sind und nicht manuell eingegeben werden müssen“, erklärt der Chef des Gesundheitsministeriums, Dr. Uwe Lahl.

Die Arbeitgeber stellen den Antrag für die Arbeitnehmer, da sie den Entschädigungsanspruch im Voraus an die Arbeitnehmer auszahlen. Bisher war es bei der Bearbeitung von Papierbewerbungen oft notwendig, die Bewerber zu fragen, weil beispielsweise Pflichtfelder nicht ausgefüllt wurden. Dies führte zu Verzögerungen. Im Online-Verfahren sind Pflichtfelder gekennzeichnet, damit die zeitaufwändigen Rückfragen an die Bewerber minimiert werden können, was den gesamten Bearbeitungsprozess beschleunigt.

Wichtig ist, dass in Härtefällen weiterhin Papieranträge angenommen werden. Eine unzumutbare Härte liegt insbesondere dann vor, wenn die Schaffung der technischen Möglichkeiten für eine Online-Bewerbung nur mit einem nicht unerheblichen finanziellen Aufwand möglich wäre, beispielsweise wenn kein funktionierender Computer oder kein Internet zur Verfügung steht.

Altanträge, die vor dem 1. Juni 2021 in Papierform bei den Regionalräten eingehen, werden selbstverständlich bearbeitet. In diesen Fällen müssen Bewerber keine neue Online-Bewerbung einreichen.

Infoportal Infektionsschutzgesetz

Fragen und Antworten zum Vergütungsprozess

Bei Fragen zur Entschädigung können sich Betroffene direkt an die jeweiligen Regionalräte und deren Hotlines wenden:

Sozialministerium: Verordnung der Landesregierung zur Form des Antrags nach §§ 56 bis 58 Infektionsschutzgesetz und Begründung just

Weitere Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Mit unserer Messenger-Dienst Sie erhalten alle Änderungen und wichtige Informationen immer aktuell als Push-Nachricht auf Ihr Handy.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Informationen zum Schulbetrieb nach der Osterpause

Das Pilotprojekt „bridge the gap“ startet

Das Pilotprojekt „Bridge the Gap“ wird umgesetzt. Dabei helfen Lehramtsstudierende den Schülerinnen und Schülern, Lernverzögerungen …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?