Stuttgart AktuellWirtschaft

Makeathon Gran Canaria: Studierende entwickeln Zukunftstechnologien

Vier Studierende der Optima Packaging Group aus Schwäbisch Hall nahmen vom 28. Februar bis 2. März 2024 am Smart Green Island Makeathon auf Gran Canaria teil. Dort arbeiteten sie zusammen mit Auszubildenden und Studierenden aus aller Welt an Herausforderungen der Industrie. Die jungen Talente entwickelten gemeinsam Prototypen für intelligente Landwirtschaft, automatisierte Systeme für die Lagerhaltung und nachhaltige Batterien. Durch ihre Teilnahme konnten sie ihr Wissen erweitern und neue Kontakte knüpfen. In diesem Jahr nahmen insgesamt 587 Teilnehmer aus 47 verschiedenen Ländern an dem Makeathon teil.

Die Optima Packaging Group ist ein Unternehmen mit Sitz in Schwäbisch Hall, das sich auf Verpackungstechnologie spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde im Jahr 1922 gegründet und hat sich seitdem zu einem weltweit agierenden Konzern entwickelt. Mit über 2.500 Mitarbeitern bietet Optima innovative Lösungen für die Verpackungsindustrie an.

Der Smart Green Island Makeathon ist eine jährlich stattfindende Veranstaltung, bei der sich junge Talente mit den Herausforderungen der Industrie auseinandersetzen. In internationalen Teams arbeiten sie an innovativen Lösungen, um die Zukunft der Industrie nachhaltiger und effizienter zu gestalten. Dabei haben sie die Möglichkeit, ihr Wissen zu erweitern, praktische Erfahrungen zu sammeln und wichtige Kontakte zu knüpfen.

Der Makeathon auf Gran Canaria ist eine Plattform für den Austausch und die Zusammenarbeit von Auszubildenden und Studierenden aus verschiedenen Ländern. Durch die Vielfalt der Teilnehmer entstehen innovative Ideen und Lösungsansätze für aktuelle Herausforderungen der Industrie. In diesem Jahr nahmen 587 Teilnehmer aus 47 verschiedenen Ländern teil.

Die jungen Talente entwickelten Prototypen für intelligente Landwirtschaft, automatisierte Systeme für die Lagerhaltung und nachhaltige Batterien. Diese Lösungen tragen dazu bei, die Produktivität und Nachhaltigkeit in der Industrie zu verbessern. Intelligente Landwirtschaftssysteme ermöglichen eine effiziente Nutzung von Ressourcen und eine umweltfreundliche Produktion von Lebensmitteln. Automatisierte Lagerhaltungssysteme verbessern die Effizienz und Schnelligkeit der Lagerprozesse. Nachhaltige Batterien tragen zur Reduzierung des Energieverbrauchs und der Umweltauswirkungen bei.

Siehe auch  TransnetBW ermöglicht reibungslosen Betrieb von Ladesäulen für E-Mobilisten

Der Smart Green Island Makeathon bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, ihr Wissen zu erweitern und praktische Erfahrungen zu sammeln. Durch die Zusammenarbeit in internationalen Teams werden interkulturelle Kompetenzen gefördert und wichtige Kontakte in der Industrie geknüpft. Diese Erfahrungen sind für die zukünftige Karriere der Teilnehmer von großer Bedeutung.

Die Optima Packaging Group ist ein führendes Unternehmen in der Verpackungsindustrie. Das Unternehmen wurde im Jahr 1922 gegründet und hat seither zahlreiche innovative Lösungen entwickelt. Mit über 2.500 Mitarbeitern weltweit ist Optima heute einer der wichtigsten Akteure in der Branche.

Tabelle:

Jahr Anzahl der Teilnehmer
2024 587
2023 521
2022 490
2021 455
2020 412

Die Teilnehmerzahl des Smart Green Island Makeathons ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Im Jahr 2024 nahmen insgesamt 587 Auszubildende und Studierende aus 47 verschiedenen Ländern teil. Dies zeigt das internationale Interesse an der Veranstaltung und die Bedeutung des Austauschs von Wissen und Innovationen in der Industrie.

Der Makeathon auf Gran Canaria bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, in kurzer Zeit innovative Lösungen für aktuelle Herausforderungen der Industrie zu entwickeln. Durch die intensive Zusammenarbeit in internationalen Teams entstehen neue Ideen und Lösungsansätze. Dies fördert nicht nur die kreative Denkweise der Teilnehmer, sondern auch den interkulturellen Austausch und das gegenseitige Lernen.

Der Smart Green Island Makeathon ist eine jährlich stattfindende Veranstaltung, die von der Optima Packaging Group unterstützt wird. Das Unternehmen engagiert sich aktiv für die Förderung von jungen Talenten und die Entwicklung innovativer Lösungen für die Verpackungsindustrie. Durch die Teilnahme an solchen Veranstaltungen können die Studierenden und Auszubildenden ihr Wissen vertiefen und wertvolle Erfahrungen sammeln.

Siehe auch  Neubau Umspannwerk Oberjettingen: Start der Modernisierung für Energiewende

Die Optima Packaging Group ist seit vielen Jahren in der Verpackungsindustrie tätig und gehört zu den führenden Unternehmen der Branche. Mit innovativen Lösungen und Produkten ist das Unternehmen international erfolgreich und setzt Maßstäbe in der Verpackungstechnologie.

Insgesamt war die Teilnahme am Smart Green Island Makeathon für die vier Studierenden der Optima Packaging Group eine bereichernde Erfahrung. Durch ihre Teilnahme konnten sie ihr Wissen erweitern, praktische Erfahrungen sammeln und wichtige Kontakte in der Industrie knüpfen. Diese Erfahrungen werden ihnen bei ihrer zukünftigen Karriere von großem Nutzen sein.



Quelle: OPTIMA packaging group GmbH / ots

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"