Crypto News

Hier erfahren Sie, was den Preisanstieg antreibt

  • Der Token von CORE DAO, CORE, verzeichnet einen Anstieg von 67 % und erreicht 2,75 $.
  • Mehrere institutionelle Investmentfonds haben Interesse an CORE gezeigt.
  • Technische Indikatoren signalisieren einen Aufwärtstrend für CORE, obwohl der hohe RSI auf eine mögliche Überbewertung hindeutet.

Der Preis des nativen Tokens von Core DAO, CORE, ist innerhalb einer Woche um über 200 % gestiegen und hat die Aufmerksamkeit von Kryptowährungsinvestoren auf sich gezogen.

Dieser Anstieg veranlasst eine Untersuchung der Faktoren, die das schnelle Wachstum von CORE vorantreiben, und seiner Auswirkungen auf die breitere Kryptowährungsbranche.

CORE-Preisleistung

CORE DAO fungiert als L1-Blockchain, die die Ethereum Virtual Machine (EVM) unterstützt und die Ausführung von Ethereum-Smart Contracts und dezentralen Anwendungen (dApps) ermöglicht. Sein nativer Token wird als CORE bezeichnet.

Mit seinem Konsensmechanismus „Satoshi Plus“ kombiniert CORE aus Sicherheitsgründen delegierten Bitcoin-Mining-Hash mit delegiertem Proof-of-Stake (DPoS). CORE dient sowohl als Utility-Token als auch als Governance-Token des Core-Netzwerks und ermöglicht verschiedene Funktionen wie die Zahlung von Transaktionsgebühren, das Abstecken im Core-Netzwerk und die Teilnahme an der On-Chain-Governance.

Der jüngste Preisanstieg von CORE hat Marktbeobachter in Erstaunen versetzt: Der Wert des Tokens stieg innerhalb nur eines Tages um beeindruckende 67,25 % und erreichte 2,75 US-Dollar.


CORE-Preisdiagramm

Dieser Anstieg hat CORE auf den 54. Platz in der Rangliste der Marktkapitalisierung katapultiert und damit seinen erheblichen Markteinfluss unter Beweis gestellt. Darüber hinaus ist das Handelsvolumen für CORE allein am letzten Tag um 148,07 % gestiegen, was auf ein erhöhtes Anlegerengagement und eine erhöhte Liquidität im Markt hinweist.

Die Angebotsdynamik von CORE zeigt, dass derzeit 875.161.702 Token im Umlauf sind, was etwa 41,67 % des Gesamtangebots von 2,1 Milliarden Token entspricht. Mit einer vollständig verwässerten Marktkapitalisierung von 5,78 Milliarden US-Dollar ist die potenzielle Marktreichweite von CORE erheblich und stärkt das Vertrauen und Interesse der Investoren an dem Projekt.

Siehe auch  Noch keine Einigung über Russlands Krypto-Situation, da die Frist am Freitag näher rückt

Technische Indikatoren unterstützen die optimistische Stimmung rund um CORE weiter. Exponentielle gleitende Durchschnitte (EMAs) für 50, 100 und 200 Tage signalisieren einen Aufwärtstrend und fungieren als entscheidende Unterstützungsniveaus für Preisbewegungen.

Die MACD-Linie deutet auf eine positive Stimmung hin und verstärkt die Aufwärtsdynamik für CORE. Der hohe RSI deutet jedoch darauf hin, dass der Vermögenswert möglicherweise überbewertet ist, was möglicherweise zu erheblichen Preisschwankungen führt.

Warum steigt der CORE-Preis?

Der jüngste Anstieg des CORE-Preises kann auf verschiedene Faktoren zurückgeführt werden, insbesondere auf die Unterstützung durch Coretoshis Lab. Diese Bestätigung unterstreicht die Beteiligung von über 100 institutionellen Krypto-Investmentfonds, die im laufenden Jahr den Kauf und Besitz von CORE planen, was das Vertrauen der Anleger stärkt und die Aufmerksamkeit auf das Projekt lenkt.

Der Optimismus von Coretoshis Lab hinsichtlich der künftigen Entwicklung von CORE, gepaart mit Verweisen auf den „Flug zum Mond“ und vielversprechenden Aussichten für CoreDAO im Jahr 2024, hat die FOMO unter Anlegern angeheizt, die von der Aufwärtsdynamik profitieren möchten.

Der Core Chain x Multibit/Bitstable: Core Journey-Kampagne Der Startschuss fiel ebenfalls heute (1. April 2024), was die positive Stimmung rund um die CORE-Kryptowährung weiter anheizt.


Quelle: Coinlist.me

Siehe auch  Bitget Wallet stärkt den MEV-Schutz durch die Flashbots-Integration und bietet ein erstklassiges On-Chain-Swap-Erlebnis

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"