Crypto News

ETF-Kommentare des CEO von BlackRock beflügeln Ethereum (ETH) und Algotech (ALGT)

  • Larry Fink, CEO von BlackRock, glaubt, dass ein Spot-Ethereum-ETF möglich ist, selbst wenn die SEC ETH als Wertpapier einstuft.
  • Die Märkte sind angesichts dieser Aussichten trotz der aktuellen Schwäche optimistisch.
  • In der Zwischenzeit haben Anleger, die auf neue Juwelen aus sind, den neuen Token Algotech (AGLT) entdeckt.

Larry Fink, CEO von BlackRock, hat seine optimistische Haltung gegenüber Bitcoin zum Ausdruck gebracht, da der globale Vermögensverwaltungsriese eine massive Akzeptanz für seinen iShares Bitcoin Trust (IBIT) Spot-Bitcoin-ETF verzeichnet. Fink ist auch optimistisch, was einen Spot-ETF für Ethereum angeht.

Was bedeutet das für den Ethereum-Preis? Warum gibt es an anderer Stelle die neue dezentrale Handelsplattform? Algotech (ALGT) so viele Investoren zum Vorverkauf anlocken?

Larry Fink über potenziellen ETH-ETF

In Kommentare Am Mittwoch sagte Larry Fink, CEO von BlackRock, dass die Einstufung der ETH als Wertpapier nicht „schädlich“ sei, und wies darauf hin, dass ein ETH-ETF immer noch möglich sei.

Verschiedene Analysten haben darauf hingewiesen, dass eine vorläufige Zustimmung der SEC zum Ethereum ETF im Mai unwahrscheinlich ist.

Finks Kommentare stimmen jedoch mit der allgemeinen Erwartung überein, dass dies letztendlich eine Genehmigung erhalten wird. Daher führten die Äußerungen des CEO von BlackRock am späten Mittwoch zu einer leichten Wende für Ethereum und andere Altcoins.

Der Ethereum-Preis stieg leicht auf über 3.658 $. Aufgrund der jüngsten Nachrichten rund um die Ethereum Foundation bleibt es jedoch unruhig.

Mit Ausnahme von Dogecoin und Bitcoin Cash waren die Aussichten auf dem gesamten Altcoin-Markt ähnlich.

DOGE und BCH verzeichneten zweistellige Zuwächse, möglicherweise unterstützt durch die erwartete Notierung des Dogecoin- und Bitcoin-Cash-Futures-Handels bei Coinbase am 1. April 2024.

Siehe auch  Zwei IWF-Führungskräfte geben widersprüchliche Einschätzungen zu Krypto ab

Krypto-Händler haben ein Auge auf die Notierung der Futures geworfen. Auch das Interesse am neuen Krypto-Projekt Algotech steigt.

Warum zieht Algotech (ALGT) Investoren an?

Die Kryptowelt bietet zahlreiche Möglichkeiten, insbesondere im Handelsbereich. Viele Menschen auf der ganzen Welt sind jedoch aus verschiedenen Gründen nicht in der Lage, darauf zuzugreifen. Einer davon ist die Komplexität des Handelsmarktes.

Algotech ist eine neue Handelsplattform, die darauf abzielt, gleiche Wettbewerbsbedingungen zu schaffen, indem sie KI und maschinelles Lernen nutzt, um Chancen für alle zu eröffnen.

Die algorithmischen Krypto-Handelsplattformen bieten intelligente Handelsstrategien. Die KI-gestützte Plattform beseitigt die mit dem manuellen Handel verbundenen Einschränkungen, einschließlich eingeschränkter Analysen, Inkonsistenzen bei der Ausführung sowie menschlicher Emotionen und Vorurteile.

All diese Faktoren machen den Krypto-Handel auf traditionellen Plattformen für den normalen Benutzer weitgehend unattraktiv. Algorithmenplattformen ändern dies.

Fortschrittliche Algorithmen ermöglichen den Zugriff und die Analyse von Märkten, Datensätzen und Trends in Echtzeit. Durch die Nutzung der automatisierten Plattform können Benutzer fundierte Entscheidungen in Bezug auf die verfügbaren Möglichkeiten treffen.

Mit Algotech profitieren Benutzer von Geschwindigkeit und Effizienz, datengesteuerter Entscheidungsfindung und Marktdaten in Echtzeit. Es handelt sich um eine Plattform, die die Krypto-Handelslandschaft wahrscheinlich stark verändern wird.

Sollten Sie AGLT heute kaufen?

Der Token, der das Algotech-Ökosystem antreibt, ist AGLT.

Laut Algotech-Whitepaper beträgt das Gesamtangebot an ALGT 350 Millionen. 70 % davon sind im Vorverkauf verfügbar. Das Projekt hat bisher über 3,3 Millionen US-Dollar von frühen Investoren eingesammelt und mehr als 84,9 Millionen Token verkauft.

Für ein Projekt, das aufgrund seiner robusten technischen Infrastruktur, Tokenomics, Roadmap und zukünftigen Dominanz wahrscheinlich dominieren wird, könnten die Vorverkaufspreise unter einem Cent einen guten Einstiegspunkt bieten.

Siehe auch  Ardour bringt eine Vielzahl von Anwendungsfällen in die Unternehmens-Blockchain

Derzeit befindet sich der Vorverkauf in Phase 2, die zu 92 % ausverkauft ist und einen ALGT-Preis von 0,06 $ aufweist. Vorverkaufsteilnehmer können in dieser Phase auf einen Aktionsbonus von 20 % auf alle Einzahlungen zugreifen. In der nächsten Phase wird der ALGT-Preis auf 0,08 $ steigen.

Erfahren Sie mehr über Algotech Hier.


Quelle: Coinlist.me

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"