Rems-Murr-Kreis

Engagierte Athleten umrunden Wunnebad für den guten Zweck

24-Stunden-Lauf in Winnenden: Gemeinschaftliches Engagement für wohltätige Zwecke

Am vergangenen Wochenende fand in Winnenden das alljährliche 24-Stunden-Rennen statt, bei dem mehr als 300 Freizeitathleten zusammenkamen, um Geld für kranke Kinder und Senioren zu sammeln. Das Event wurde vom Sportkreis organisiert und stand in diesem Jahr vor besonderen Herausforderungen.

Ein persönliches Engagement mit großer Wirkung

Eine bemerkenswerte Teilnehmerin ist Lisa Hillmann, die seit vielen Jahren aktiv an dem Lauf teilnimmt. Ihr Engagement für die Veranstaltung begann bereits in jungen Jahren, als ihre Mutter ehrenamtlich für die Clowns mit Herz tätig war. Seitdem hat Lisa an jedem Rennen teilgenommen und strebt nun danach, ihren persönlichen Rekord von 80 Kilometern zu übertreffen.

Improvisationen aufgrund von Baustellen

Das 24-Stunden-Rennen fand in diesem Jahr auf einer improvisierten Strecke rund um das Wunnebad statt, da das ursprünglich geplante Herbert-Winter-Stadion aufgrund von Bauarbeiten nicht verfügbar war. Die Teilnehmer mussten sich an eine verkürzte 280-Meter-Runde anpassen, was die Sponsorengelder pro Runde beeinflusste. Dennoch wurde die Veranstaltung erfolgreich durchgeführt.

Ein Wettkampf mit Herz für alle

Während einige Läufer wie Lisa Hillmann unermüdlich Runde um Runde liefen, konnten andere Teilnehmer beeindruckende Leistungen erbringen. Mario Voith und Florian Härdter lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen bei den Herren, während Katharina Waimer bei den Damen die meisten Runden absolvierte. Insgesamt trugen alle Läufer zum Erfolg des Events bei, das voraussichtlich einen Erlös von 10.000 Euro für die Clowns mit Herz generieren wird.

Unterstützung für eine gute Sache

Die Clowns mit Herz feiern in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen und setzen sich dafür ein, kranken Kindern und Senioren Freude zu schenken. Durch ihre Auftritte in Kliniken, Pflegeeinrichtungen und Schulen leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung des Wohlbefindens der Patienten. Der erzielte Erlös des 24-Stunden-Rennens wird daher einen bedeutenden Beitrag zur Finanzierung dieser wertvollen Arbeit leisten.

Siehe auch  Schlägerei auf Baustelle in Aalen: Fünf Verletzte nach Auseinandersetzung

Weitere Informationen zu den Laufresultaten finden Sie unter: , Informationen zu den Clowns mit Herz unter: www.clowns-mir-herz-rems-murr.de

NAG

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"