Ein Engelberg-Tunnel 81: Beginn der zweiten möglichen Bauphase im April 2021 / geplante Baukosten werden nicht steigen

Abteilung 4
21. Dezember 2020
Ein 81 Engelberg Tunnel: Beginn der zweiten möglichen Bauphase im April 2021 / geplante Baukosten werden nicht steigen
Land erzielt Ergebnis für den weiteren Bau

Ab der zweiten Bauphase muss der laufende Verkehr auf der Autobahn A 81 unterbrochen werden. Einzelne Fahrspuren werden jedoch nur während der verkehrsarmen Zeit von 20:00 bis 05:00 Uhr geschlossen. Dies bedeutet, dass alle sechs vorhandenen Fahrspuren tagsüber verfügbar sind. Nur die Fahrspurbreiten und die damit verbundene Geschwindigkeit sind eingeschränkt. Es sind keine Umleitungen zum nachgelagerten Straßennetz erforderlich.

Um die Beeinträchtigungen für die Verkehrsteilnehmer so kurz und gering wie möglich zu halten, erfolgt diese Verkehrsverteilung – und damit der Beginn der zweiten Bauphase – erst, wenn alle Voraussetzungen für den kontinuierlichen Bauprozess der zweiten Bauphase erfüllt sind getroffen. Eine wichtige Voraussetzung hierfür sind die vorgefertigten Stahlbauteile, die zur Verstärkung der Innenschale des Tunnels erforderlich sind. Diese rund 700 Stahlbauteile müssen hohe Qualitätsstandards erfüllen, die sich vor allem aus der Installation im Verkehrsbereich und den besonderen Anforderungen des Engelberg-Tunnels ergeben. Die ersten 70 Stahlkomponenten kamen diesen Sommer auf der Baustelle an. Die detaillierte Prüfung dieser Stahlbauteile auf der Baustelle ergab jedoch, dass die Qualität unzureichend war. Die Schweißnähte in Abschnitten der fünf Meter langen Stahlbauteile entsprachen nicht den geforderten Qualitätsstandards. Die Robustheit der Konstruktion könnte möglicherweise beeinträchtigt werden. 70 neue Stahlkomponenten sind aus einem anderen vom Konsortium in Auftrag gegebenen Werk auf der Baustelle eingetroffen. Diese sind von guter Qualität.

Da die Verkehrssicherheit für das Land oberste Priorität hat, haben der Stuttgarter Regionalrat und die beauftragte Arbeitsgruppe gemeinsam mit verschiedenen Stahlbauspezialisten eine Lösung gefunden. In der Zwischenzeit konnte der Staat ein Ergebnis erzielen, um das Hauptbauprojekt Engelberg Tunnel fortzusetzen. Rund 200 der bereits produzierten Stahlbauteile werden umfassend überarbeitet, um den hohen Qualitätsstandards zu entsprechen. Das beauftragte Bauunternehmen wird sicherstellen, dass die noch zu produzierenden 430 Stahlkomponenten auch die erforderlichen Qualitätsstandards erfüllen. Zu diesem Zweck wird die Produktion in zwei Werken vom Bauunternehmen mit zusätzlichen Qualitätssicherungsmaßnahmen noch genauer überwacht.

Die Kosten für das Hauptbauprojekt von rund 130 Millionen Euro werden sich nicht erhöhen. Die Qualitätsprobleme verursachen für die Bundesregierung als Bauunternehmer keine zusätzlichen Kosten. Aufgrund des verspäteten Beginns der zweiten Bauphase, die ursprünglich für dieses Frühjahr geplant war, werden die Bauarbeiten jedoch um etwa ein Jahr verlängert. Dies kann nicht vermieden werden, da die entsprechende Qualität der Stahlbauteile gewährleistet sein muss. Darüber hinaus ist es in den Wintermonaten aufgrund des Wetters schwierig, die Verkehrssicherheit für die Verkehrsverteilung in der zweiten Bauphase festzulegen.

Aktuelle Informationen zu Straßenbaustellen im Bundesland finden Sie auf der Website der Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg unter www.verkehrinfo-bw.de erinnern. VerkehrsInfo BW ist auch als App erhältlich (kostenlos und ohne Werbung) – Informationen unter: www.verkehrinfo-bw.de/verkehrsinfo_app.
Unter www.svz-bw.de An wichtigen Verkehrspunkten auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams vermitteln jederzeit einen Eindruck von der aktuellen Verkehrssituation.

Hintergrundinformation:
Mit dem Hauptbauprojekt wird eine umfassende strukturelle und betriebliche Modernisierung des Engelberg-Tunnels stattfinden. Im Zuge der Bauarbeiten wird die Innenschale des Tunnels auf einer Länge von rund 175 Metern verstärkt. Infolge der Betriebsarbeiten wird die gesamte Sicherheits- und Betriebstechnologie über die gesamte Länge beider Tunnelrohre auf 2.520 Metern erneuert. Außerdem werden altersbedingte Schäden im Tunnel beseitigt. Die Baukosten belaufen sich auf rund 130 Millionen Euro und werden von der Bundesregierung als Bauunternehmer getragen. Das geplante Ende der Bauarbeiten ist jetzt Mai 2025.

Der Stuttgarter Regionalrat hat eine Arbeitsgruppe bestehend aus zwei Unternehmen aus Baden-Württemberg und einem Unternehmen aus Österreich beauftragt, die Hauptbauarbeiten am Engelberg-Tunnel durchzuführen. Die Stahlkomponenten werden im Auftrag des Konsortiums von zwei zertifizierten Werken in der Ukraine nach europäischen Standards hergestellt. Die Qualität muss vor Ort während der Produktion durch das zertifizierte Werk und auf der Baustelle durch das beauftragte Bauunternehmen überprüft werden. Darüber hinaus befand sich ein vom Stuttgarter Regionalrat in Auftrag gegebenes Prüfinstitut im Werk zur Inspektion vor der Produktion, um die Qualität sicherzustellen und sich vor Ort ein Bild zu machen.

Ab dem 1. Januar 2021 übernimmt die Autobahn GmbH alle Aufgaben im Zusammenhang mit Autobahnen in Deutschland – also Planung, Bau, Betrieb, Wartung, Finanzierung und Vermögensverwaltung. Von da an werden die verantwortlichen Mitarbeiter des Stuttgarter Landrates als Mitarbeiter der Autobahn GmbH Niederlassung Südwest weiterhin die Hauptbauarbeiten am Engelberg-Tunnel überwachen.

Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Gereon Basler ist der neue Leiter des Georgii-Gymnasiums Esslingen

Abteilung 7 20.01.2021 Gereon Basler ist der neue Leiter des Georgii-Gymnasiums Esslingen Das Georgii-Gymnasium Esslingen …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?