Crypto News

Die US-Defizite steigen trotz des Wirtschaftswachstums weiter. Die Renditen von US-Staatsanleihen sind in den letzten drei Jahren in Folge gesunken.

  • Die US-Defizite steigen trotz des Wirtschaftswachstums weiter
  • Die Renditen von US-Staatsanleihen sind in den letzten drei Jahren in Folge gesunken
  • Ein schwächerer Dollar könnte dazu führen, dass die Kryptowährungen den nächsten Schritt nach oben machen

In früheren hier veröffentlichten Artikeln habe ich argumentiert, dass der nächste Schritt auf dem Kryptowährungsmarkt wahrscheinlich eher vom US-Dollar als von kryptobezogenen Nachrichten getrieben wird. Angesichts des aktuellen Zinsniveaus erschwert das steigende Defizit der US-Regierung die Geldbeschaffung.

Daher besteht eine Möglichkeit zur Vereinfachung darin, die Tarife zu senken.

Die Federal Reserve wird den Marktteilnehmern niemals sagen, dass die Zinsen nicht viel höher steigen können. In dem Moment, in dem dies geschieht, sind die Inflationserwartungen nicht mehr verankert.

Allerdings kann es einige Zeit dauern, bis man versteht, was der Anleihenmarkt sagt. Zum ersten Mal in der Geschichte der Vereinigten Staaten gingen die Renditen von US-Staatsanleihen drei Jahre in Folge zurück.

Ein Teufelskreis könnte die Schwäche des US-Dollars auslösen

Der Preis einer Anleihe steht im umgekehrten Verhältnis zu ihrer Rendite. Niedrigere Anleihepreise bedeuten höhere Renditen, und eine Möglichkeit für eine Erholung der Anleihepreise besteht darin, dass die Renditen (dh die Zinssätze) sinken.

Doch das Defizit stellt ein großes Problem dar. Defizitausgaben sind einer der Gründe für die Underperformance von Anleihen.

Da die Defizite trotz des Wirtschaftswachstums stark anstiegen, werden mehr Anleihen ausgegeben, um das zu finanzieren. Allerdings bedeutet die Emission von mehr Anleihen auch die Emission von mehr Schulden, allerdings sind die Zinsen nicht mehr so ​​niedrig wie in den vergangenen Jahren.

Daher würden die Zinsaufwendungen steigen und die Einnahmen aus dem Verkauf der Anleihen ausgleichen.

Siehe auch  Die Krypto-Community erhebt Unterstützung für die Ukraine.

Eine Möglichkeit, dieses Problem zu lösen, besteht darin, den Dollar fallen zu lassen. Der Ausgangspunkt könnte ein Signal sein, dass die Fed den Endzins bereits erreicht hat.

Wenn der Dollar schwächer wird, sollte sich sein Rückgang verallgemeinern und auch Auswirkungen auf den Kryptowährungsmarkt haben. Wenn also Bitcoin im Begriff ist, einen Aufwärtstrend zu machen, sollte man das US-Defizit und den Dollar im Auge behalten.

Quelle: Coinlist.me

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"