Karlsruhe

BNN-Verleger überreicht noch Amt an Andreas Schreib

Andreas Schreib tritt die Nachfolge von Michael Schröpfer in der Leitung der Hardtstiftung Karlsruhe an

Die Hardtstiftung in Karlsruhe hat einen neuen Leiter. Im Brunhilde-Baur-Haus auf dem Gelände der Badischen Neuesten Nachrichten in Neureut übergab der langjährige Vorstand Michael Schröpfer sein Amt an seinen Nachfolger Andreas Schreib.

Andreas Schreib, ein künftiger Förderer der Hardtstiftung

Andreas Schreib, 44 Jahre alt und aus Niederbayern, tritt die Position von Michael Schröpfer an, der die Hardtstiftung beeindruckende 28 Jahre lang geleitet hat. Die Hardtstiftung erlangte bundesweite Bekanntheit, unter anderem durch die Eröffnung der ersten Babyklappe in Baden-Württemberg in ihrem Haus an der Schönenberger Straße in Neureut, wo mittlerweile 30 Babys einen neuen Start ins Leben gefunden haben.

Die Hardtstiftung ist eine evangelische Stiftung, die verschiedene Einrichtungen der Jugend- und Erwachsenenhilfe in Karlsruhe betreibt und Teil der Diakonie ist. Der Übergang in der Leitung markiert eine neue Ära und die fortgesetzte Unterstützung sozialer Programme.

Die Gemeinschaft würdigt Michael Schröpfers Beitrag zur Hardtstiftung

Am Tag des Stabwechsels würdigten zahlreiche Redner, darunter BNN-Chef Klaus Michael Baur und verschiedene Vertreter aus Politik und Diakonie, die Verdienste und den Einsatz von Michael Schröpfer für die Hardtstiftung. Schröpfer wurde als Pionier und Förderer der Stiftung gelobt, der entscheidend zur Entwicklung und Förderung der sozialen Programme beigetragen hat.

Die Hardtstiftung unter Schröpfers Leitung hat sich um benachteiligte Kinder und unterschiedliche Generationen gekümmert. Das Brunhilde-Baur-Haus bietet dabei Antworten auf soziale Herausforderungen und dient als Modell für zukünftige soziale Initiativen in der Region. Klaus Michael Baur betonte die christliche Prägung der Hardtstiftung als essentiellen Bestandteil ihrer Identität und Leistung.

Siehe auch  Innovative Energiewende-Ideen bei Energie-Startup-Pokal präsentiert

Wichtige Stimmen aus der Gemeinschaft zur Leitung der Hardtstiftung

Sozialbürgermeister Martin Lenz und die stellvertretende Ortsvorsteherin von Neureut, Martina Weinbrecht, betonten die Bedeutung der Hardtstiftung für die Sozialregion Karlsruhe und die kontinuierliche Weiterentwicklung der Sozialpolitik in Baden-Württemberg. Jürgen Rollin, Verwaltungsratsvorsitzender der Hardtstiftung, würdigte Schröpfers Engagement und seinen tiefen Glauben an die Arbeit der Stiftung.

Die feierliche Verabschiedung von Michael Schröpfer, begleitet von bewegenden Reden und musikalischer Untermalung, zeugte von der Wertschätzung und dem Respekt, den Schröpfer in der Community genießt. Mit stehendem Applaus und emotionalem Abschied wurde Schröpfer in den Ruhestand verabschiedet, während seine Leistungen und sein Engagement für die Hardtstiftung weiterhin in Erinnerung bleiben.

NAG

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"