Stuttgart Aktuell

Anstieg der Kriminalität: Maßnahmen gegen Trostlosigkeit in Klett-Passage

Anstieg der Straftaten: Stadt und Polizei reagieren auf Probleme in der Klett-Passage

Die Klett-Passage und der angrenzende Hauptbahnhof in Stuttgart vermitteln keinen besonders einladenden Eindruck, was auf Kriminalität, Schmuddelecken und ungebetene Gäste zurückzuführen ist. Viele Menschen fühlen sich dort vor allem abends und nachts unwohl. Die Anzahl der Straftaten in der Klett-Passage und am Hauptbahnhof nimmt zu, mit einer nahezu Verdoppelung der registrierten Fälle durch die Bundespolizei zwischen 2019 und 2023. Besonders Diebstähle, Körperverletzungen und Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz gehören zu den häufigsten Delikten. Sowohl die Stadt als auch die Polizei planen Maßnahmen wie verstärkte Streifen, verbesserte Reinigung und weitere Schritte, um dem Anstieg an Straftaten entgegenzuwirken und die Sicherheit in der Gegend zu erhöhen.

Siehe auch  Schwerer Motorradunfall in Lohmar: Zwei Fahrer schwer verletzt

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"