Welt Nachrichten

Aktueller Live-Krieg zwischen der Ukraine und Russland: Russische Polizisten „wegen Lecks in die Ukraine inhaftiert“


8:33 Uhr

Dänemark und die Niederlande spenden 14 Leopard-2-Panzer an die Ukraine

Dänemark und die Niederlande werden gemeinsam 14 Leopard-2-Panzer an die Ukraine spenden, berichtete die dänische Nachrichtenagentur Ritzau unter Berufung auf Dänemarks Außenminister Lars Lokke Rasmussen sowie den amtierenden Verteidigungsminister Troels Lund Poulsen.


7:54 Uhr

Verwirrung herrscht über Blitze am Himmel über Kiew

Ein Blitz am Himmel über der ukrainischen Hauptstadt löste am Mittwoch Verwirrung und Alarm aus, als die Stadtbehörden sagten, er sei durch einen NASA-Satelliten verursacht worden, der wieder in die Atmosphäre eindringt, aber die US-Raumfahrtbehörde bestritt eine Beteiligung.

Gegen 22:00 Uhr (1900 GMT) wurde über Kiew ein „helles Leuchten“ beobachtet, schrieb der Leiter der Militärverwaltung von Kiew, Sergiy Popko, auf Telegram.

Ein Luftangriffsalarm wurde aktiviert, sagte Popko, aber in dem belagerten Land, das gegen eine russische Invasion kämpfte, sei „die Luftverteidigung nicht im Einsatz“.

„Laut vorläufigen Informationen war dieses Phänomen das Ergebnis des Absturzes eines NASA-Weltraumsatelliten auf die Erde“, sagte Popko.

Ein NASA-Sprecher bestritt diese Einschätzung jedoch und sagte der Nachrichtenagentur AFP, der fragliche Satellit befinde sich „immer noch im Orbit“.


7:54 Uhr

Russische „Spionageschiffe“ drohen, die britische Energieversorgung zu sabotieren

Russische Spionageschiffe kartieren Windparks und wichtige Kommunikationskabel vor der Küste Großbritanniens als Teil von Plänen zur Sabotage kritischer Infrastrukturen.

Einzelheiten zu den verdeckten „Geisterschiffen“-Missionen wurden veröffentlicht, als die Chefs der Downing Street und des GCHQ vor einer Welle russlandnaher Hacker warnten, die darauf abzielen, Energieanlagen wie Kraftwerke zu „stören oder zu zerstören“.

Siehe auch  „Ich würde mich freuen, wenn die Russen kommen“ – Burkina Faso setzt auf Kreml-Hilfe

Eine Flotte russischer Boote, oft getarnt als Fischtrawler oder Forschungsschiffe, aber mit bewaffneten Wachen, wurde von europäischen Geheimdiensten bei Massenaufklärungen in der Nähe britischer Küstenenergie- und Kommunikationsnetze beobachtet.

Weiterlesen Hier


7:53 Uhr

Guten Morgen

Guten Morgen und herzlich willkommen zum Ukraine-Liveblog.

Wir führen Sie durch die neuesten Updates zur Ukraine.

Quelle: The Telegraph

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"