Barbados ist die erste Nation, die eine Botschaft in Metaverse errichtet

Zwillinge werden mit der jüngsten Spendenaktion wahrscheinlich einen großen Schritt ins Metaverse machen

  • Die jüngste Finanzierungsrunde wird das Vermögen der Gemini-Gründer, auch bekannt als die Winklevoss-Zwillinge, fast verdoppeln.
  • Die beiden Brüder haben auch große Pläne für die Entwicklung von Metaverse, um sich mit Facebook zu messen.

In ihrer jüngsten Finanzierungsrunde hat die Kryptowährungsbörse Gemini eine Spendensammlung in Höhe von 400 Millionen US-Dollar mit einer Bewertung von 7 Milliarden US-Dollar angekündigt. Die Winklevoss-Zwillinge, die Gründer von Gemini, werden nach dieser Investition 75 Prozent der Anteile am Unternehmen behalten.

Berichten zufolge wird sich ihr Nettovermögen von 6 Milliarden US-Dollar im April auf 10,5 Milliarden US-Dollar bis heute fast verdoppeln. Die jüngste Finanzierungsrunde wird vom Kapitalverwaltungsgiganten Morgan Creek Digital geleitet. Es beinhaltet auch die Beteiligung von ParaFi Capital, einem dezentralisierten Finanzierungsunternehmen (DeFi).

Gemini reiht sich in die Liste mehrerer anderer Krypto-Unternehmen ein, die inmitten der boomenden Marktbedingungen Gelder beschaffen. Einige seiner größten Konkurrenten wie Coinbase Global und ConsenSys Inc haben ebenfalls von diesen günstigen Marktbedingungen profitiert.

In Bezug auf die Kapitalerhöhung hat Morgan Creek mit Sitz in New York 75 Millionen US-Dollar beigesteuert. Infolgedessen wurde der Komplementär Sachin Jaitly das dritte Mitglied des Gemini-Verwaltungsrats. Wie Bloomberg berichtet, sind zu diesem Zeitpunkt noch keine Pläne endgültig und die Bedingungen der Transaktion können sich noch ändern.

Metaverse wird zum neuen Schlachtfeld für Gemini

Es scheint, dass Winklevoss-Zwillinge alle bereit sind, ihren alten Rivalen alias Mark Zuckerberg von Facebook um die neu entstehende Metaverse-Revolution zu bekämpfen. Im Gespräch mit Forbes darüber, Gemini-Mitbegründer Cameron Winklevoss genannt:

Es gibt diese zwei parallelen Wege, was die Technologie angeht. Es gibt einen zentralisierten Weg, wie Facebook oder Fortnight, der nur einen Schritt davon entfernt ist, ein Metaversum zu sein, und das ist völlig in Ordnung.

Aber es gibt noch einen anderen Weg, nämlich das dezentralisierte Metaversum, und das ist das Metaversum, bei dem wir glauben, dass es mehr Auswahl, Unabhängigkeit und Möglichkeiten gibt und es gibt Technologie, die die Rechte und die Würde des Einzelnen schützt.

Es sieht so aus, als ob die Zwillinge bereit sind, den Kampf mit Facebook um die Entwicklung von Metaverse aufzunehmen. Die Gemini-Mitbegründer hatten bereits 2019 die Bausteine ​​für Metaverse gelegt. Die beiden Brüder kauften die NFT-Börse Nifty Gateway, die beim Aufnehmen einzigartiger digitaler Assets hilft.

Die Nifty Gateway-Plattform geht einen ähnlichen Weg wie Gemini. Die Plattform ist vollständig dezentralisiert, sodass NFT-Ersteller ihre Arbeit hosten können. „Dezentralisierung ist ein Spektrum“, sagt Cameron. „Wir wollen uns weiter in Richtung Empowerment bewegen. Aber irgendwo muss man anfangen.“

Interessanterweise haben die Gemini-Mitgründer über das Winklevoss Capital auch persönliche Investitionen in das Metaverse getätigt. Die Zwillinge haben sich an der frühen Version des Metaverse namens The Sandbox (SAND) beteiligt, das von Animoca Brands gebaut wurde.

Im Rahmen des Sandbox-Deals haben die beiden Brüder auch ein virtuelles Grundstück gekauft. Sie werden bald den ersten von vielen virtuellen Standorten bauen. Gemini-Mitbegründer Tyler Winklevoss sagte:

Anstatt stationäre Bankfilialen im Meatspace zu bauen. Wir werden ein Gemini-Erlebnis in verschiedenen Metaversen aufbauen, in dem Sie in Gemini einsteigen und handeln können, aber es wäre immersiv anstatt auf Ihrem Telefon.


Quelle: Crypto-News-Flash.com

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Solice sammelt 4,36 Millionen US-Dollar ein, um das erste plattformübergreifende VR-Metaverse auf Solana zu erstellen

Solice sammelt 4,36 Millionen US-Dollar ein, um das erste plattformübergreifende VR-Metaverse auf Solana zu erstellen

Amsterdam, Niederlande, 2. Dezember 2021, Chainwire Solice, ein in Solana ansässiges 3D-Metaverse, hat 4,36 Millionen …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>