Zehn Jahre Stadtarchiv am Bellingweg: Stuttgarter Erinnerung

Die neuen Räumlichkeiten wurden vor zehn Jahren in Betrieb genommen. Das Foto von damals zeigt den Archivar Jürgen Lotterer. Foto: Michael Steinert

Vor zehn Jahren fand das Stuttgarter Stadtarchiv am Bellingweg in Bad Cannstatt ein neues Zuhause. Und seitdem ist der Lagerbestand stetig gewachsen: Dort befinden sich jetzt 11.790 Meter Regale.

Bad Cannstatt – Es war ein Schritt, der zunächst von skeptischen Stimmen begleitet wurde. Das Stadtarchiv – das kollektive Gedächtnis Stuttgarts – außerhalb der Stadt? Und dann nach Bad Cannstatt in einem ehemaligen Lagerhaus am Bellingweg? Einige Kritik war zu hören – bis die Einrichtung im Januar 2011 zum ersten Mal ihre Türen öffnete. Und dann? Bedenken, dass die Nutzung des Angebots vor Ort mit dem Umzug zurückgehen könnte, erwiesen sich schnell als unbegründet. Stattdessen: Die Anfragen stiegen stetig. Allein im Jahr 2017 stiegen die Benutzeranwendungen um neun Prozent. Im Jahr 2018 gab es 6180 Anfragen, und im folgenden Jahr wurden 6320 registriert. “Die Unterkunft ist perfekt”, schwärmt Günter Riederer, der für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich ist. “Es ist selten, dass in einem Archiv so viel Speicherplatz zur Verfügung steht.”

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Schienenausbau in Baden-Württemberg: Der Ausbau der Gäu-Bahn zahlt sich mit einem neuen Tunnel aus

Züge auf der Gäubahn sollten viel schneller fahren können. Foto: dpa / Felix Kästle Der …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?