Bilder schaffen ihre eigene Wirklichkeit: 30. September 2010 in Stuttgart Foto: dapd

Zehn Jahre „Schwarzer Donnerstag“: Stuttgart gerät in die Erinnerungsfalle

1 Bilder schaffen ihre eigene Realität: 30. September 2010 in Stuttgart Foto: dapd

Der „Schwarze Donnerstag“ in Stuttgart feiert sein zehnjähriges Bestehen. Und als Gründungsmythos des freien Denkens ist es immer noch ungeeignet, sagt der Titelautor der “Stuttgarter Nachrichten”, Nikolai B. Forstbauer.

Stuttgart – Die Bilder funktionieren. Wieder und wieder. Hier die Staatsmacht – verankert hinter Schutzschildern und Helmen, dort Bürger mit einer entschlossenen, sogar etwas verzweifelten Haltung. Hier die Polizei, um das Fällen von Bäumen nach dem politischen Willen des Landes und der Stadt zu sichern, dort die Demonstranten, die sich nicht mit ihrem Gewissen versöhnen können, weil sie sich nicht dagegen ausgesprochen haben.

Stuttgart Stuttgart 21 Kommentar Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? .
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Verbotene Corona-Demos in Stuttgart: Strafanzeigen kommen von allen Seiten

Das Ende der Linie in der Hirschstraße: Die Polizei stellt Hunderte von meist maskenfreien Querdenkern …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?