Crypto News

XRP- und DOGE-Preisprognose inmitten des epischen Vorverkaufs von Memeinator

  • Der XRP-Preis schwebt im jüngsten Fall Ripple vs. SEC über 0,50 US-Dollar.
  • Der Dogecoin-Preis schwankt und könnte weiter sinken, verzeichnet aber erneutes Interesse.
  • Der Vorverkauf von Memeinator (MMTR) hat angesichts des großen Vertrauens der Anleger 4,2 Millionen US-Dollar überschritten.

Der XRP-Preis trotzte den neuesten Ripple-Nachrichten, da er über 0,50 $ blieb, während Dogecoin (DOGE) nahe der 0,08 $-Marke bleibt, die sich für Bullen als entscheidend erweisen könnte.

Da der Ripple-Token versucht, das aktuelle Niveau als primäres Unterstützungsniveau zu etablieren, und DOGE den bevorstehenden Krypto-Bullenmarkt ins Auge fasst, könnte dies der Fall sein Memeinator (MMTR) einer der besten neuen Token zum Investieren im Jahr 2024 sein?

Hier ist eine Preisvorhersage für XRP, DOGE und MMTR.

XRP-Preisvorhersage: 0,50 $ ist für Bullen entscheidend

Ein kürzlicher Hacker-Vorfall mit Ripple ließ den Preis von XRP um 5 % auf etwa 0,48 $ fallen. Der Altcoin erholte sich über 0,50 $ und hat dieses Niveau in den letzten Tagen mehrfach erneut getestet.

Am Montag ordnete die US-Richterin Sarah Netburn an, dass Ripple Finanzberichte für 2022-2023 sowie Aufzeichnungen über institutionelle XRP-Verkäufe nach der Klage vorlegen solle. Der Richter stimmte dem Antrag der SEC zu diesen Anträgen zu und bescherte der Regulierungsbehörde damit einen entscheidenden Sieg.

Während der XRP-Preis nicht scharf darauf reagierte diese Entwicklung Im Fall Ripple vs. SEC belastete diese rechtliche Hürde XRP seit seiner Einreichung im Dezember 2020. Im Juli letzten Jahres stieg XRP auf über 0,82 US-Dollar, nachdem Richterin Analisa Torres entschieden hatte, dass XRP kein Wertpapier sei.

Als wichtiges technisches Niveau im vergangenen Jahr müssen die Bullen 0,50 US-Dollar halten, um nicht den Bären die Initiative zu überlassen. Sollte sich das negative Szenario entfalten, könnte der kurzfristige rückläufige Ausblick einen Durchbruch in Richtung des Unterstützungsniveaus von 0,40 $ verdeutlichen.

Siehe auch  Starknet stellt 50 Mio. STRK für frühe Ökosystem-Mitwirkende bereit

Dogecoin-Preisvorhersage: DOGE sieht positive Katalysatoren

Der Dogecoin-Preis wurde in der vergangenen Woche unter 0,08 $ gehandelt, wobei der Preis in diesem Zeitraum um etwa 4 % gesunken ist. Ein Blick auf die Charts zeigt, dass sich der Top-Meme-Coin seit dem Zusammenbruch im November 2022 nicht über 0,1 US-Dollar halten konnte.

Die Rallye bei mehreren auf Solana basierenden Meme-Münzen, darunter Bonk, trug zu dem Kampf bei, den DOGE im Jahr 2023 erlebte. Angesichts einer Reihe jüngster Entwicklungen scheint es jedoch, dass die kommenden Monate positiv für die Meme-Münze mit Hundemotiv sein könnten.

Die jüngste Begrüßung des Doom-Videospiels durch die Dogecoin-Blockchain und die Berichte dieser Woche, in denen SpaceX behauptet wird akzeptierte DOGE-Zahlungen Denn der erwartete Start von DOGE-1 könnte ein wichtiger Aufwärtskatalysator sein.

Die absteigende Dreiecksformation auf dem Tages-Chart von Dogecoin deutet jedoch auf einen rückläufigen Ausblick hin. Dies und eine mögliche allgemeine Marktschwäche bedeuten, dass DOGE auf die Unterstützungsmarke von 0,06 $ fallen könnte. Das Wiederaufleben des Interesses an Meme-Münzen deutet jedoch darauf hin, dass ein kurzfristiger erneuter Test von 0,1 US-Dollar es den Bullen ermöglichen könnte, den Wert von 1 US-Dollar ins Visier zu nehmen.

Memeinator: Der Meme-Token, um Dogecoin, Shiba Inu, herauszufordern?

Der Meme-Coin-Markt beläuft sich derzeit auf rund 20,3 Milliarden US-Dollar, wobei die Daten von CoinGecko etwa 340 Meme-Tokens belegen. Während die Meme-Marktkapitalisierung in den kommenden Jahren voraussichtlich erheblich wachsen wird, sind die meisten aktuellen Token wertlos und keine Versorgungsprojekte, die auf Hype für kurzfristige Preissteigerungen angewiesen sind.

Memeinator (MMTR) ist ein neuer Meme-Token, der darauf abzielt, die Meme-Kultur durch die Beseitigung nutzloser Nachahmer-Tokens wiederherzustellen. Um dies zu erreichen, baut Memeinator eine Widerstandsbewegung auf, die ein KI-gestütztes Spiel nutzen wird, um alle unterdurchschnittlichen Meme-Tokens ins Visier zu nehmen und zu zerstören.

Siehe auch  Cronje, Gründer von Yearn Finance, schlägt Fixed-Forex-Konzept in DeFi Concept vor

Bei seinem Start strebt das Projekt eine Marktkapitalisierung von 1 Milliarde US-Dollar an und könnte damit Unternehmen wie Floki, Pepe und Bonk überholen. Letztendlich besteht die Mission darin, über Meme-Coins zu herrschen, und das bedeutet, Dogecoin und Shiba Inu herauszufordern.

Memeinator-Preisvorhersage: Kann MMTR im Jahr 2025 1 USD erreichen?

Der Memeinator befindet sich derzeit im Vorverkauf, der bisher mehr als 4,2 Millionen US-Dollar einbrachte. Da Partnerschaften, ein Token-Burn und ein Staking bereits aktiv sind, scheint die Revolution dieses Projekts wirklich im Gange zu sein. Bevor es in vollem Umfang losgeht, müssen noch die sechs Vorverkaufsphasen absolviert werden, in denen die MMTR auf 0,0292 US-Dollar steigen wird.

Derzeit können sich Anleger 40 % der Vorverkaufsrendite sichern, indem sie sich dem laufenden Verkauf für 0,0208 US-Dollar anschließen. KI, GameFi und Meme-Coins sind allesamt große Trends im Jahr 2024 und Memeinator hat sie alle im Mittelpunkt. Wenn beispielsweise die bevorstehende Halbierung von Bitcoin einen Anstieg auf ein neues Allzeithoch auslöst, werden Altcoins dies definitiv widerspiegeln.

Auf dem Meme-Coin-Markt bedeutet die feindliche Übernahme des Sektors durch Memeinator, dass das Marktkapitalisierungsziel von 1 Milliarde US-Dollar erreichbar ist. In diesem Fall könnte der MMTR-Preis angesichts der allgemeinen Bullenmarktbedingungen auf 0,5 bis 1 US-Dollar ansteigen.

Planen Sie eine neue Meme-Münze? Weitere Informationen zu Memeinator finden Sie hier Vorverkaufsseite.


Quelle: Coinlist.me

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"