XRP ist möglicherweise kein Wertpapier, sagt Hester Peirce von der SEC

XRP ist möglicherweise kein Wertpapier, sagt Hester Peirce von der SEC

  • SEC-Kommissarin Hester Peirce stellt klar, dass XRP möglicherweise kein Wertpapier ist, sondern möglicherweise als solches verkauft wurde.
  • Die SEC hat die Vorschriften für Kryptowährung und Blockchain von ihrer Prioritätenliste für 2021 gestrichen.

Während der Fall zwischen Ripple und der SEC tobt, ist ein neuer Kommentar von Hester Peirce für die Ripple-Community ermutigend. Die Kommissarin der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC Hester Peirce, auch bekannt als „Crypto Mom“, sagte, dass XRP möglicherweise kein Wertpapier sei, aber als solches ausgegeben worden sein könnte.

Ripple Labs und zwei hochkarätige Führungskräfte, Brad Garlinghouse und Chris Larsen, werden wegen Verstoßes gegen die Wertpapiergesetze des Bundes strafrechtlich verfolgt. Ripple wird vorgeworfen, nicht registrierte Wertpapiere ausgegeben zu haben. Es ist seit langem ein Problem, ob XRP ein Wertpapier ist.

Die Krypto-Mama, in einem (n Interview, stellte klar, dass die SEC Ripple nicht verfolgt, weil XRP ein Wertpapier ist, sondern weil sie die Token fälschlicherweise ausgegeben haben könnte. Die Klage bedeutet, dass der Vermögenswert im Rahmen eines Anlagevertrags oder von Wertpapieren verkauft wird.

Wenn wir an einen Krypto-Asset als Wertpapier denken, meinen wir damit, dass er im Rahmen eines Investitionsvertrags verkauft wird, was bedeutet, dass Versprechungen rund um den Verkauf dieses Assets gemacht werden. Das bedeutet nicht, dass der Vermögenswert selbst unbedingt ein Wertpapier sein muss. Es bedeutet, dass es als Sicherheit verkauft wurde.

Ripple hat sich geweigert, nachzugeben, da sie darauf bestehen, dass sie XRP nie im Rahmen eines Investitionsvertrags verkauft haben. Garlinghouse hat argumentiert, dass XRP-Inhaber keine Beteiligung an dem Unternehmen haben und der Fall daher nicht stichhaltig ist. Er glaubt auch, dass dies ein Versuch der Behörden ist, die Kryptoindustrie insgesamt anzugreifen.

Laut Peirce muss die SEC in solchen Fällen für Klarheit in der Regulierung sorgen, bevor sie nicht betrügerische Fälle verfolgt.

Kryptoregulierung aus den regulatorischen Prioritäten für 2021 gestrichen omitted

Kürzlich forderte der SEC-Vorsitzende Gary Gensler die Einführung einer Kryptoregulierung, da sich einige Wertpapiere als Kryptos ausgeben.

Dies sollte den Börsen, an denen Sie Krypto-Assets handeln, einen ähnlichen Schutz bieten, wie Sie es vielleicht an der New York Stock Exchange oder Nasdaq erwarten… Und viele Krypto-Token, ich werde sie im Moment nicht Kryptowährungen nennen, sind tatsächlich Wertpapiere.

Interessanterweise hat das Office of Information and Regulatory Affairs bekannt gegeben, dass die SEC die Regulierung von Kryptowährung und Blockchain aus ihrer Liste der regulatorischen Prioritäten für 2021 gestrichen hat. Gensler beantragte jedoch beim Kongress, eine Anhörung einzuleiten, um Kryptos zu kontrollieren.

Cornerstone Research hat bereits in einem Bericht mit dem Titel „SEC Cryptocurrency Enforcement“ enthüllt, dass die Agentur seit 2013 bisher etwa 75 kryptobezogene Maßnahmen ergriffen hat. Die SEC warnte Anleger vor dem Fondshandel mit Bitcoin-Futures. Dies kommt zu einem Zeitpunkt, an dem Unternehmen die Genehmigung für den Handel mit Bitcoin Exchange Traded Funds (ETF) beantragen.

Darüber hinaus wird sich das Verfahren gegen Ripple wahrscheinlich auf das kommende Jahr hinziehen, da die Agentur nicht an klarer Regulierung interessiert ist. Kürzlich sagte Anwalt Jeremy Hogan voraus, dass dies nicht vor Anfang 2022 geschehen würde, wenn sich die beiden niederließen.

Weiterlesen: Ripple vs. SEC mögliche Einigung findet dieses Jahr nicht statt; kann erst ab Januar 2022 passieren: Jurist


Quelle: Crypto-News-Flash.com

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Pro-Trump MAGACOIN kurz nach der Markteinführung durch Datenschutzverletzung befleckt

Pro-Trump MAGACOIN kurz nach der Markteinführung durch Datenschutzverletzung befleckt

Auf der Pro-Trump-Kryptowährungs-Website MAGACOIN kam es aufgrund einer schlechten Sicherheitskonfiguration zu einer Datenschutzverletzung, bei der …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?