Ländlicher Raum

Wolfsnachweis im Landkreis Karlsruhe

Der Wolfsrüde GW2770m wurde erstmals in Baden-Württemberg genetisch nachgewiesen. Er riß zwei Tiere im Landkreis Karlsruhe und stammt aus einem Rudel aus Sachsen-Anhalt.

Der Wolfsrüde GW2770m ist erstmals im Landkreis Karlsruhe und damit in Baden-Württemberg genetisch nachgewiesen worden. Untersuchungen von Ab­strichproben an einem toten Lamm, das am 9. Februar 2023  in der Gemeindeebene von Waghäusel gefunden worden war, hatten ihn als Angreifer identifiziert.

Genmaterial desselben Wolfes konnte darüber hinaus an einem gerissenen Damwild-Alttier in der Gemeindeebene von Stutensee (ebenfalls Landkreis Karlsruhe) festgestellt werden, das dem Wildtierbeauftragten am 10. Februar 2023 gemeldet worden war.

Aktueller Aufenthaltsort des Wolfes unklar

GW2770m (Haplotyp HW01) stammt aus dem Wolfsrudel Annaburger Heide in Sachsen-Anhalt und wurde dort erstmals im Februar 2022 nachgewiesen. Bevor er in Baden-Württemberg aufgetaucht ist, wurde er außerdem über eine Haar­probe bei Oberzehnt in Hessen im Januar 2023 registriert. Ob sich der Wolfs­rüde weiterhin in Baden-Württemberg aufhält oder inzwischen weitergezogen ist, ist derzeit unklar.

Die Gemeinden Waghäusel und Stutensee liegen außerhalb des Fördergebiets Wolfsprävention Schwarzwald, in dem sich drei männliche Wölfe dauerhaft nie­dergelassen haben. Die Nutztierverbände sowie die Wildtierbeauftragten der Region wurden über die Sachverhalte informiert. Eventuelle Beobachtungen mit Verdacht auf Wolf soll­ten umgehend der ollten umgehend der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt in Freiburg gemeldet werden: info@wildtiermonitoring.de.

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft: Der Wolf in Baden-Württemberg

Inspiriert von Landesregierung BW

Siehe auch  Jahresbericht der Lebensmittelkontrolle 2020 vorgelegt

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"