Wieder Wolf im Stadtteil Neckar-Odenwald

Wolf erlegt Damwild in der Gemeinde Forst

Genetische Untersuchungen haben zweifelsfrei ergeben, dass ein bisher unbekannter Wolf das in Forst gefundene Damwild getötet hat.

Das tote Damwild, das am 11. März 2022 in der Gemeinde Forst im Landkreis Karlsruhe gefunden wurde, wurde von einem erlegt Wolf geknackt. Das geschah am 23. Mai Forstwirtschaftliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) in Freiburg mitgeteilt. Die Gentests des Senckenberg Instituts haben einen Wolf als Ursache identifiziert. Eine Individualisierung des Tieres war nicht möglich; Er gehört jedoch nicht zu den derzeit im Schwarzwald territorial lebenden Wölfen.

Forst liegt außerhalb des Unterstützungsbereichs für Wolfsprävention

Ob sich der Wolf noch in der Gegend aufhält oder bereits weitergezogen ist, ist nicht bekannt. Die Gemeinde Forst liegt außerhalb der Fördergebiet „Wolfsprävention Schwarzwald“.

Die Viehverbände und die Wildtierbeauftragten der Region wurden über die Situation informiert. Beobachtungen mit Verdacht auf Wölfe sind unverzüglich der FVA in Freiburg zu melden: info@wildtiermonitoring.de oder Telefon 0761 4018-274.

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft: Der Wolf in Baden-Württemberg

Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Zahlreiche News, Ratgeber und Jobs in Stuttgart und Umgebung.



Auch interessant

Bei den aktuell sehr hohen Temperaturen Hunde nicht alleine im Auto lassen

Lassen Sie keine Hunde im Auto

Sicher durch den Sommer: Lassen Sie keinen Hund im Auto. Der schnelle Einkauf kann für …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>