Soziales

Wirtschaftsministerium erneut mit audit berufundfamilie Zertifikat ausgezeichnet

Wirtschaftsministerium erneut mit dem Zertifikat audit berufundfamilie ausgezeichnet

Das Wirtschaftsministerium hat erneut das Zertifikat audit berufundfamilie erhalten, als Anerkennung seiner nachhaltigen Bemühungen um die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben. Das Zertifikat gilt als Gütesiegel für eine besonders familienbewusste Personalpolitik und wurde dem Ministerium bereits zum achten Mal in Folge verliehen.

Seit 2002 ist das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus eine der ersten Landesbehörden in Baden-Württemberg, die für seine familienbewusste und lebensphasenorientierte Personalpolitik durch die berufundfamilie Service GmbH zertifiziert wurde. In den Jahren seit der ersten Zertifizierung hat das Ministerium seine Aktivitäten bedarfsorientiert weiter ausgebaut und konsequent an die sich verändernden Anforderungen der Beschäftigten angepasst.

Die Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, betonte die Bedeutung einer familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik in der heutigen Zeit. Sie erklärte, dass es dem Ministerium ein großes Anliegen sei, maßgeschneiderte Arbeitsmodelle für die Beschäftigten zu entwickeln, damit sie Beruf und Privatleben gut in Einklang bringen können. Dies sei besonders wichtig, da sich die Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stetig wandeln.

Seit der letzten Zertifikatsverleihung im Jahr 2020 hat das Wirtschaftsministerium die Möglichkeiten zur Flexibilisierung von Arbeitsort und -zeit weiter ausgebaut. Ein Meilenstein sei das mobile Arbeiten, das ortsunabhängig sei. Mehr als 50 Prozent der Arbeitszeit im Homeoffice seien möglich, jedoch sei sichergestellt, dass alle Kolleginnen und Kollegen einmal in der Woche gemeinsam vor Ort am Arbeitsplatz austauschen könnten. Eine weitere Besonderheit sei die Möglichkeit, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zwei Wochen im Jahr vom europäischen Ausland aus arbeiten könnten.

Zu den weiteren Maßnahmen des Ministeriums, die zur Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben beitragen, gehören ein Gleitzeitrahmen, ein Jahresarbeitszeitkonto mit der Möglichkeit des Zeitausgleichs von bis zu 24 Tagen im Jahr, Sonderregelungen bei Familienaufgaben, vielfältige Arbeitszeitflexibilisierungsmöglichkeiten, Belegplätze in den Kitas „Neckarlöwen“ und „Kinderländle“ sowie die Unterstützung von Beschäftigten mit kranken Familienangehörigen oder mit Pflegeverantwortung.

Siehe auch  Neues Kapitel des Artenschutzes: Erste Luchskatze in Baden-Württemberg ausgewildert

Die erneute Auszeichnung des Wirtschaftsministeriums unterstreicht sein Engagement für eine familienfreundliche Arbeitsumgebung. Durch die konsequente Anpassung an die Bedürfnisse der Beschäftigten und die Förderung von flexiblen Arbeitsmodellen setzt das Ministerium ein positives Beispiel für andere Arbeitgeber und trägt so maßgeblich zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei.

Alexander Schneider

Alexander Schneider ist ein erfahrener Journalist aus Stuttgart, der sich auf Politik und Wirtschaft spezialisiert hat. Er hat Politikwissenschaften und Betriebswirtschaft an der Universität Hohenheim studiert und ist seitdem als Autor und Analyst für verschiedene regionale und überregionale Medien tätig. Alexander ist Mitglied des Verbands der Wirtschaftsjournalisten und hat bereits mehrere Auszeichnungen für seine tiefgründigen Analysen und investigativen Recherchen erhalten. In seiner Freizeit engagiert er sich in lokalen politischen Initiativen und ist ein begeisterter Anhänger des VfB Stuttgart.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"