Stuttgart Aktuell

Wilhelma: Fast so viele Besucher wie vor Corona

Die Wilhelma in Stuttgart blickt zufrieden auf das Jahr 2022 zurück. Trotz anfänglicher Corona-Einschränkungen konnte der Zoologische und Botanische Garten die Vor-Corona-Zeit fortsetzen.

Mit über 1,6 Millionen Besuchern wurde laut Wilhelma das hohe Niveau von 2019 fast erreicht. Damals kamen nur rund 20.000 Besucher mehr, um das Rekordjahr zu erreichen. Neben den Besucherzahlen konnte sich die Wilhelma im vergangenen Jahr auch über viele, zum Teil seltene Nachzuchten wie Geparden, Okapis und Schwarzbären freuen.

Pläne für 2023

Für dieses Jahr gibt es bereits umfangreiche Planungen, so Wilhelma-Direktor Thomas Kölpin. „Alle, auch ich, freuen uns auf die Ankunft der Koalas. Mit der Eröffnung von Terra Australis holen wir ein Stück Down Under an den Neckar.“ Im Sommer soll die neue Attraktion eröffnen, für die das alte Affenhaus derzeit komplett saniert wird. Mit Baumkängurus, Tüpfelbeutelbeuteln und Kowaris sind neben den Koalas noch zahlreiche weitere, zum Teil sehr seltene Beuteltierarten zu sehen.

Halloween und Christmas Garden werden ebenfalls zurück sein

Nachdem im vergangenen Jahr mit dem Wilhelma-Kindertag am Pfingstmontag, dem Artenschutztag und dem Wilhelma-Tag die ersten Großveranstaltungen gestartet sind, wird das Programm 2023 schrittweise vervollständigt. „An Halloween wird es wieder gruselig in unserem Park“, sagt Kölpin glücklich. Auch bewährte Angebote, wie der Weihnachtsgarten, werden auch in diesem Jahr wieder verfügbar sein.

Quelle: SWR – Wilhelma: Fast so viele Besucher wie vor Corona

Siehe auch  Neue Unterkunft für forensisches Institut

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblocker erkannt

Bitte den Adblocker deaktivieren, um alle Inhalte sehen zu können.