Welt Nachrichten

„Wie man ein Diktator wird“: ein neuer Telegraph-Podcast über Macht und Zensur in China

Im Moment schaut die ganze Welt auf China.

Es ist der 20. Parteitag, ein zweimal in einem Jahrzehnt stattfindendes politisches Versatzstück, das das Ergebnis von Chinas sehr geheimnisvoller Führungswahl enthüllt.

Und es ist natürlich nur ein Mann im Rennen.

Onkel Xi, Vorsitzender von Everything, Chinas CEO, Mao 2.0, Winnie Puuh, Dampfbrötchen.

Der chinesische Staatschef Xi Jinping hat viele Namen, aber was wissen wir wirklich über ihn?

Welche Erfahrungen haben ihn geprägt? Wie hat er sich effektiv zum Herrscher auf Lebenszeit gemacht? Und was bedeutet das für den Rest der Welt?

In dieser vierteiligen Podcast-Serie zeichnet die preisgekrönte China-Korrespondentin des Telegraph, Sophia Yan, Xi Jinpings Reise zur absoluten Macht nach – und ihre eigene turbulente Reise, um in ihr Zuhause in Peking zurückzukehren.

Sie berichtet seit einem Jahrzehnt aus dem Land – aber dies könnte ihre bisher härteste Aufgabe sein.

Dies ist eine Geschichte über einen Mann, der zum wohl mächtigsten Menschen der Welt aufgestiegen ist, und wie er China umgestaltet. Aber es geht auch um den Kampf eines Journalisten, in einem zunehmend restriktiven und gefährlichen Land zu berichten.

China möchte nicht, dass Sie diese Geschichte hören. Wir werden es trotzdem erzählen.

Folge 1 – Lebe in einer Höhle

In dieser ersten Folge taucht Sophia tief in die jüngeren Jahre von Xi Jinping ein, von der Versendung in eine Höhle zur Handarbeit während der Kulturrevolution bis hin zu seiner dunklen Familiengeschichte. Während Xi durch die Partei aufsteigt, beginnen sich Hinweise auf sein Manifest abzuzeichnen. In der Zwischenzeit beginnt Sophia Yan von The Telegraph ihre Reise mit dem Versuch, zurück nach China zu gelangen.

Siehe auch  Bond-Autor Paul Haggis sagt, er sei von der Scientology-Kirche wegen Vergewaltigungsvorwürfen reingelegt worden

Folge 2 – Befehlen Sie eine Razzia

Xi Jinping ist an der Macht, und er startet sofort eine Kampagne zur Aufklärung der Korruption in China. Aber er hört hier nicht auf. Bald verschwinden Menschenrechtsaktivisten, Uiguren und sogar ehemalige Verbündete ohne Erklärung von den Straßen. Währenddessen ringt Sophia Yan von The Telegraph in Quarantäne mit Chinas strenger Null-Covid-Politik.

Folge 3 – Schaffe einen Personenkult

Ein Blick ins Innere, wie Xi Jinping jeden Aspekt des täglichen Lebens in China durchdringt, von den Straßen über die Schulen bis hin zu den Telefonen der Menschen. Die außergewöhnlichen neuen Ebenen der Propaganda und Zensur unter ihm bedeuten eines: Er verwandelt sich selbst in Mao Zedong 2.0. Währenddessen befasst sich Sophia Yan von The Telegraph mit der zunehmend düsteren Realität der Berichterstattung in China.

Folge 4 – Baue eine Supermacht auf

Ein Blick ins Innere, wie Xi Jinping China zu einer Supermacht gemacht hat, die mit den USA konkurrieren kann, indem er sein Militär vergrößerte und einen immer aggressiveren Ansatz verfolgte, um den chinesischen Einfluss im Ausland auszudehnen, von Taiwan und dem Südchinesischen Meer bis hin zu Spionen in Großbritannien und den USA. Währenddessen muss Sophia Yan von The Telegraph eine schwierige Entscheidung über ihre Zukunft in Peking treffen.

Zuhören ‚Wie wird man diktator‚ Verwenden Sie die Audioplayer in diesem Artikel und fahren Sie fort Apple-Podcasts, Spotifyoder suchen Sie in Ihrer Lieblings-Podcast-App nach „So wird man Diktator“.
Siehe auch  Ukraine-Briefing am Abend: Fünf Entwicklungen, da Russland zur Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen bereit ist

Quelle: The Telegraph

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"