Computer und InformationstechnologieInformatikMedienSoftwareStuttgart AktuellTransportWirtschaft

Wie die Digitalisierung die Arbeitswelt verändert: Interaktive Ausstellung in Kernen

Wie wird die Arbeitswelt der Zukunft durch die Digitalisierung beeinflusst? Welche Auswirkungen hat dies auf die Berufswahl von Jugendlichen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt einer interaktiven Ausstellung im Rahmen der Bildungsinitiative expedition d. Ein doppelstöckiger Erlebnis-Lern-Truck wird in der kommenden Woche an der Rumold-Realschule in Kernen Station machen und Schülerinnen und Schüler zu einer Entdeckungsreise in die Welt der digitalen Technologien einladen. In verschiedenen Workshops und an Technikstationen haben die Jugendlichen die Möglichkeit, digitale Kompetenzen zu erlernen und den Umgang mit künstlicher Intelligenz und Robotik kennenzulernen. Der Truck ist ein Angebot des Bildungsprogramms COACHING4FUTURE, das sich für den Fachkräftenachwuchs in Zusammenarbeit mit der Baden-Württemberg Stiftung, dem Arbeitgeberverband SÜDWESTMETALL und der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit einsetzt.

Das Programm soll den Jugendlichen zeigen, welche Bedeutung digitale Technologien mittlerweile in vielen Berufen haben. Durch praktische Übungen und Quizfragen lernen sie verschiedene digitale Technologien, wie Robotik, Sensorik, Coding und Virtual Reality, kennen und erfahren, wie sie in der Praxis eingesetzt werden können. Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler für die Gestaltung der digitalen Welt zu begeistern und ihnen die vielfältigen Berufsmöglichkeiten in diesem Bereich aufzuzeigen.

Der Erlebnis-Lern-Truck bietet den Jugendlichen nicht nur die Möglichkeit, technologisches Wissen zu erwerben, sondern fördert auch wichtige Kompetenzen wie Teamwork, Kreativität und Kommunikation. In verschiedenen Mitmach-Workshops können die Schülerinnen und Schüler beispielsweise eine eigene Handy-App erstellen und gegen die künstliche Intelligenz des Trucks in einem digitalen Exit-Game antreten.

Die Initiative expedition d lädt die Redaktion herzlich ein, die interaktive Ausstellung in Kernen zu besuchen. Dies bietet die Möglichkeit, Interviews mit den Coaches zu führen und O-Töne sowie Bildmaterial für einen Bericht zu erhalten. Es wird darum gebeten, sich zwei Tage im Voraus beim Pressekontakt anzumelden. Der Termin in Kernen findet am 22. und 23. Februar 2024 statt und steht den Schülerinnen und Schülern der Rumold-Realschule offen.

Siehe auch  Lindlohr besucht Mensa-Neubau der Martin-Luther-Schule in Bad Cannstatt

Die Digitalisierung hat bereits jetzt große Auswirkungen auf die Arbeitswelt und den Fachkräftebedarf. Laut Christoph Dahl, dem Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung, wird der Bedarf an IT-Fachkräften durch die Digitalisierung immer größer. Auch Stefan Küpper, Geschäftsführer des Arbeitgeberverbands SÜDWESTMETALL, betont, dass junge Nachwuchskräfte benötigt werden, um den digitalen Umbau der Wirtschaft erfolgreich zu gestalten.

Die interaktive Ausstellung im Rahmen der Bildungsinitiative expedition d zeigt den Schülerinnen und Schülern, wie sie die Zukunft mitgestalten können und welche spannenden Berufsmöglichkeiten in der digitalen Welt auf sie warten. Sie lernen nicht nur theoretisch, sondern können ihr Wissen auch praktisch anwenden und kreative Lösungen entwickeln.

Der Besuch der Ausstellung ist eine gute Gelegenheit, die Bedeutung der Digitalisierung für die zukünftige Arbeitswelt zu verdeutlichen und Jugendlichen konkrete Einblicke in verschiedene digitale Technologien zu geben. Es wird empfohlen, sich für den Besuch rechtzeitig anzumelden, um die Vorbereitungen optimal gestalten zu können. Weitere Informationen und honorarfreies Bildmaterial können auf der Website der Bildungsinitiative expedition d abgerufen werden.

Tabelle mit den wichtigsten Informationen:

Wann: Donnerstag und Freitag, 22. und 23. Februar 2024
Stellplatz: Parkplatz am SPORTPUNKT Kernen (Stettener Str. 52, 71394 Kernen im Remstal)
Programm: als PDF-Download unter „Attachments“ auf der Website der Bildungsinitiative expedition d

Die Bildungsinitiative expedition d bietet eine interaktive Ausstellung im Rahmen des Bildungsprogramms COACHING4FUTURE an. Jugendliche haben die Möglichkeit, digitale Technologien kennenzulernen und ihre Fähigkeiten in verschiedenen Workshops zu erproben. Der Erlebnis-Lern-Truck der Initiative macht in der kommenden Woche Station an der Rumold-Realschule in Kernen. Dort können die Schülerinnen und Schüler an Technikstationen und Workshops teilnehmen und die Arbeitswelt der Zukunft erkunden. Die Ausstellung eröffnet den Jugendlichen neue Perspektiven und zeigt ihnen die vielfältigen beruflichen Möglichkeiten im Bereich der digitalen Technologien auf.

Siehe auch  Bus-Streit endet in Messerstecherei in Mainz-Innenstadt


Quelle: Programm COACHING4FUTURE der Baden-Württemberg Stiftung gGmbH / ots

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"