Werbung Auf der Suche nach kreativen Köpfen: Bewerben Sie sich für den Stuttgarter Innovationspreis

Stuttgarter Unternehmen, Start-ups, Initiativen und Einzelpersonen können sich für den Stuttgarter Innovationspreis 2021 bewerben. Foto: Landeshauptstadt Stuttgart

Von Benz bis Brause, vom E-Bike bis Zacke – Stuttgart macht sich mit bahnbrechenden Erfindungen oft einen internationalen Namen. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, veranstaltet die Landeshauptstadt einen aufwändigen Ideenwettbewerb.

Stuttgart – Bereits 1956 hat das Stuttgarter Unternehmen bewiesen, dass es über den Rand des Kessels hinausblickt und eine Vision hat. Der Fernsehturm auf der Waldau ist ein symbolisches Prunkstück. Das 216,6 Meter hohe Wahrzeichen dient als Standardmodell für den Bau anderer Fernsehtürme.

Wenn es um Erfindungsreichtum geht, zeigt die Stadt der Erfinder und Denker noch frühere Meilensteine ​​der Innovation.

Die Stuttgarter Zahnradbahn klettert seit 1884 vom Süden Stuttgarts nach Degerloch und zurück zum Marienplatz. Mit der “Zacke” wurden Feldfrüchte und Milchkannen einst von der Fildern in die aufstrebende Landeshauptstadt transportiert. Aber auch der Pendlerverkehr rollt bis heute gemächlich wie auf Schienen.

Carl Benz machte auch auf revolutionäre Weise mobil. Er entwickelte das Benz Patent Kraftfahrzeug Nummer 1. Das dreirädrige Fahrzeug mit Verbrennungsmotor wurde 1886 patentiert. Der Rest ist Automobilgeschichte.

Funkelnde Dinge aus Cannstatt

Die Erfindung von Theodor Beltle ist seit 1925 ein prickelndes Erlebnis. Der Stuttgarter Geschäftsmann mischt Backpulver und Weinsäure. Wenn er Wasser hinzufügt, wird ein Kultgetränk geboren. Von nun an bringen er und sein Schwager Robert Friedel Ahoj Brausepulver in den Geschmacksrichtungen Waldmeister, Himbeere, Orange und Zitrone auf den Markt.

Der 1950 von Alfred Kärcher aus Cannstatt erfundene Heißwasser-Hochdruckreiniger sorgte auch weit über die Landesgrenzen hinaus für Aufsehen. 2018 schaffte es „Kärchern“ sogar als umgangssprachliche Bezeichnung in den Duden.

Das traditionelle Stuttgarter Unternehmen Mahle fährt derzeit auf der innovativen Überholspur. Mit seinen modernen Antriebssystemen für E-Bikes treibt es den Übergang zur Mobilität voran.

Auf der Suche nach Menschen aus Stuttgart mit Pioniergeist

Die Liste der Schwaben mit Pioniergeist könnte auf unbestimmte Zeit fortgesetzt werden. Weitere Vordenker und kreative Köpfe sollen hinzukommen. Die Landeshauptstadt Stuttgart schafft dafür mit dem Wettbewerb „Stadt der Ideen. Heimat des Fortschritts “. Der mit insgesamt 100.000 Euro dotierte Business- und Innovationspreis wird 2021 erstmals in vier Kategorien vergeben.

Der Preis geht an Stuttgarter, die mit vorbildlichen, innovativen Ideen die Zukunft der Wirtschaft mitgestalten. Wir suchen nach Lösungen, die eine deutliche Verbesserung gegenüber früheren Anwendungen aufweisen, zur Förderung der Wirtschaftskraft beitragen und sich positiv auf das Gemeinwohl auswirken.

„Eine Fülle von Ideen, Kreativität und Innovationskraft tragen wesentlich zur Stärkung unseres Unternehmensstandorts und zur Schaffung neuer Arbeitsplätze bei. Die Förderung von Innovationen hat für mich daher höchste Priorität “, sagt Bürgermeister Dr. Frank Nopper. “Mit dem Stuttgarter Wirtschafts- und Innovationspreis ehren und unterstützen wir jetzt lebhafte Menschen, die mit herausragenden Lösungen herausragende Beiträge zu unserem Standort geleistet haben.”

Sie können sich bis zum 1. Juli 2021 bewerben

Die Wirtschaftsförderungsagentur der Landeshauptstadt wird künftig alle zwei Jahre den Wettbewerb und die Vergabe des Stuttgarter Innovationspreises ausrichten. Stuttgarter Unternehmen, Start-ups, Initiativen und Einzelpersonen können sich bewerben. Es werden sowohl technische Innovationen als auch nichttechnische Lösungen wie Organisations- und Marketingkonzepte oder Geschäftsmodelle gewürdigt, die in den letzten vier Jahren erfolgreich umgesetzt wurden. Für den speziellen Startpreis gilt die Ausnahmeregel, dass eine Markteinführung zumindest unmittelbar bevorsteht.

Info: Bewerbungen für den 1. Stuttgarter Innovationspreis können bis zum 1. Juli 2021 eingereicht werden. Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen finden Sie auf der Webseite abrufbar. Eine Expertenjury unter Vorsitz von Bürgermeister Dr. Frank Nopper wählt die Nominierten und Gewinner aus. Die festliche Preisverleihung findet am 25. November 2021 in Stuttgart statt.

?

.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Streit um Zusatzstation: Transparenz nach Tagesform

Die Bereiche am Bahnhof sind heiß umkämpft. Foto: Arnim Kilgus / Stuttgart – Ulmer Bahnprojekt …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?