Stuttgart Aktuell

Welche Supermärkte sind am 1. Mai in NRW geöffnet?

Entdecken Sie, welche Supermärkte am 1. Mai in NRW trotz Feiertag geöffnet haben!

Am 1. Mai, dem Tag der Arbeit, bleiben in NRW die meisten Geschäfte geschlossen. Allerdings gibt es Ausnahmen, insbesondere an Flughäfen, Bahnhöfen und Tankstellen, wo einige Supermärkte für den Einkauf geöffnet sind. Laut dem „Gesetz zur Regelung der Ladenöffnungszeiten“ dürfen an Bahnhöfen nur Waren des Reisebedarfs verkauft werden. An Verkehrsflughäfen wie Köln/Bonn und Düsseldorf hingegen dürfen auch alltägliche Ge- und Verbrauchsartikel angeboten werden.

Eine Auswahl von Supermärkten, die am 1. Mai 2024 geöffnet haben, umfasst Filialen wie Rewe am Flughafen Düsseldorf (5 bis 24 Uhr), Rewe am Flughafen Köln/Bonn (0 bis 24 Uhr), Rewe To Go am Köln Hauptbahnhof (0 bis 24 Uhr) und Edeka am Düsseldorf Hauptbahnhof (0 bis 24 Uhr). Es ist jedoch ratsam, sich bezüglich etwaiger Änderungen oder Anpassungen vorab zu informieren.

Für diejenigen, die sich am Feiertag verwöhnen möchten, ist es gut zu wissen, dass Bäckereien und Konditoreien am 1. Mai selbst entscheiden dürfen, ob sie öffnen oder nicht. Sollten sie sich für eine Öffnung entscheiden, ist die Zeit jedoch auf fünf Stunden begrenzt. Es lohnt sich daher, vorher abzuklären, ob man sich am Morgen frische Brötchen sichern kann.

Neben den Feiertagen im Mai, wie dem Tag der Arbeit am 1. Mai, stehen in NRW noch weitere Feiertage an, darunter Christi Himmelfahrt am 9. Mai, Pfingsten am 19. und 20. Mai sowie Fronleichnam am 30. Mai. Wer am 1. Mai über Shopping nachdenkt, sollte beachten, dass in Deutschland an diesem Tag hauptsächlich der Lebensmitteleinkauf möglich ist, während in Holland die Geschäfte geöffnet haben. Belgien hingegen behandelt den Tag der Arbeit wie Deutschland und bleibt mit geschlossenen Geschäften. Ein Ausflug in die Nachbarländer könnte daher eine interessante Option sein.

Siehe auch  Basketball-Bundesliga: Würzburg Baskets auf Playoff-Kurs – Alba Berlin kämpft sich zum Sieg

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"