Weihnachten sicher feiern | Bezirkspräsident Wolfgang Reimer: “Kerzen am Adventskranz und am Weihnachtsbaum bedeuten Brandgefahr”

Abteilung 1
18. Dezember 2020
Weihnachten sicher feiern | Bezirkspräsident Wolfgang Reimer: “Kerzen am Adventskranz und am Weihnachtsbaum bedeuten Brandgefahr”
Grundregeln für den korrekten Gebrauch eines offenen Feuers während der Weihnachtszeit

Auch wenn Weihnachten dieses Jahr aufgrund der aktuellen Corona-Situation nur in einer kleinen Gruppe gefeiert werden kann, gehören für viele Menschen festliche Dekorationen wie Adventskränze und Weihnachtsbäume dazu, bei denen die richtige Beleuchtung nicht fehlen darf. Viele Leute benutzen dafür gerne echte Kerzen.

„In der Nähe der Zweige der Adventskränze und Weihnachtsbäume besteht eine erhöhte Brandgefahr. Deshalb sollten Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen “, sagte Bezirkspräsident Wolfgang Reimer. Eine mögliche sichere und wirtschaftliche Alternative sind daher moderne und entsprechend getestete Beleuchtungssysteme wie LED-Leuchten.

Für diejenigen, die nicht auf Kerzen verzichten wollen, hat der Stuttgarter Landesrat, der auch für die Feuerwehr und damit für den vorbeugenden Brandschutz zuständig ist, einige Grundregeln zusammengefasst. Bitte beachten Sie beim Umgang mit offenem Feuer Folgendes:

  • Befestigen Sie die Kerzen sicher und dauerhaft auf nicht brennbaren Oberflächen. Stellen Sie sicher, dass es stabil ist oder sicher befestigt ist.
  • Lassen Sie Kerzen nicht zu weit brennen und verwenden Sie keine selbstverlöschenden Kerzen.
  • Stellen Sie sicher, dass genügend Abstand zu allen brennbaren Gegenständen wie Vorhängen oder Dekorationsgegenständen besteht.
  • Halten Sie geeignete Löschmittel bereit, z. B. einen Behälter mit Wasser oder eine Löschdecke.
  • Lassen Sie brennende Kerzen niemals unbeaufsichtigt, auch nicht für einen kurzen Moment.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Adventskranz oder Weihnachtsbaum nicht zu stark austrocknet. Entsorgen Sie es rechtzeitig

Sollte trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ein Brand auftreten, beachten Sie Folgendes:

  • Weihnachtsbäume brennen sehr schnell und erzeugen viel Wärme und Rauch. Setzen Sie sich oder andere nicht unnötig einer Gefahr aus.
  • Wenn dies in der Anfangsphase des Feuers immer noch sicher möglich ist, versuchen Sie, das Feuer zu löschen. Achten Sie immer auf Ihre Sicherheit.
  • Wenn Sie das Feuer nicht löschen können, verlassen Sie den Raum, schließen Sie die Tür hinter sich und rufen Sie die Feuerwehr an – Notrufnummer 112.

Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Gereon Basler ist der neue Leiter des Georgii-Gymnasiums Esslingen

Abteilung 7 20.01.2021 Gereon Basler ist der neue Leiter des Georgii-Gymnasiums Esslingen Das Georgii-Gymnasium Esslingen …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?