Das Förderprogramm für die Bustourismusbranche beginnt sofort

Was kostet der Bustransport Unternehmen?

Das Verkehrsministerium hat erstmals den BW-Index veröffentlicht. Der Index macht die Kostenänderungen bei der Bestellung von Bussen in Baden-Württemberg transparent.

Das baden-württembergische Verkehrsministerium hat erstmals den BW-Index veröffentlicht. „Der BW-Index macht die Kostenänderungen in Baden-Württemberg bei der Bestellung von Bussen transparent. Der Preisrahmen ändert sich jedes Jahr aufgrund neuer Tarifverträge mit Mitarbeitern oder der Entwicklung der Kraftstoffpreise. Mit dem BW-Index ist die Kostenstruktur auf dem Markt jetzt für Verkehrsunternehmen und Behörden wie Kommunen und Bezirke transparent “, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann.

Hintergrund der Maßnahme ist, dass zwischen dem Verkehrsministerium, dem kommunale Landesverbände und der Verband der Baden-Württembergischen Busunternehmen (WBO) geschlossenes Bündnis für die Mittelklasse. Dies dürfte die Marktbedingungen für mittelständische Unternehmen verbessern. Die erste Maßnahme, die jetzt umgesetzt wird, ist der BW-Index.

Verantwortungsbewusste Unternehmen stärken

Es geht um die Höhe der Kosten für den Verkehr, die von den Gemeinden und Bezirken angeordnet werden. Viele Flugpläne, die auf die Bedürfnisse der Fahrgäste zugeschnitten sind, decken die Kosten nicht und müssen subventioniert werden. Diese Zuschüsse werden für zehn Jahre vereinbart. Bei einer solchen Laufzeit muss eine entsprechende Risikoprämie berücksichtigt werden, da nicht alle Entwicklungen vorhersehbar sind. Hier kommt der BW-Index ins Spiel.

Anhand der gemeinsam definierten Gruppen wird für Baden-Württemberg festgelegt, wie sich die Kosten entwickelt haben, und eine jährliche Anpassung der Kundengebühren kann von Anfang an in den Verträgen festgelegt werden. Minister Hermann sieht darin eine sinnvolle Stärkung des Wettbewerbs: „Verantwortungsbewusste Unternehmer werden jetzt im Wettbewerb gestärkt. Bisher haben sie mit einem ausreichenden Puffer gerechnet und hatten dann oft höhere Angebote als Unternehmen, die auf Knopfdruck gezielt rechnen. Verantwortungsbewusstes Verhalten hat in der Vergangenheit zum Verlust von Aufträgen geführt. Und einige Unternehmer, die den Auftrag aufgrund riskanter Berechnungen erhalten hatten, mussten bei unerwartetem Gegenwind schnell Insolvenz anmelden. Wir wollen dieser Entwicklung ein Ende setzen. “”

Fünf Gruppen gehen in den Index

Der Index enthält fünf Gruppen: Die Entwicklung der Personalkosten auf der Grundlage des allgemeinen Tarifvertrags der privaten Busindustrie des Landes; die Diesel- oder Stromkosten für Baden-Württemberg nach Angaben des Statistischen Landesamtes; die Preisentwicklung für Neufahrzeuge; die Preisentwicklung für Ersatzteile nach Angaben des Statistischen Bundesamtes; und die sonstigen Kosten nach der Inflationsrate in Baden-Württemberg.

Wie die einzelnen Gruppen gewichtet werden, können die Bezirke vor Ort festlegen. Als Hilfe einigten sich die Partner auf eine Gewichtung, die mit 55 Prozent die Personalkosten am stärksten belastet. Für 2020 ist ersichtlich, dass die Personal- und Wartungskosten leicht gestiegen sind, die Energiekosten jedoch stark gesunken sind.

Verkehrsministerium: Index zur Kostenaktualisierung der Kundengebühren im Busverkehr in Baden-Württemberg (BW-Index) für das Jahr 2020 (PDF)

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Baden-Württemberg gestaltet den digitalen Wandel aktiv mit

Hoffmeister-Kraut über die Initiative zum Bau deutscher Quantencomputer

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat angekündigt, eine Initiative des Deutschen Zentrums für Luft- …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?