Stuttgart Aktuell

Warnstreiks der IG Metall in der Region Stuttgart gehen weiter

Die Warnstreiks der IG Metall werden am Donnerstag fortgesetzt. Beschäftigte in der gesamten Region Stuttgart wollen ihre Stellen niederlegen. Es gibt auch Kundgebungen.

Die IG Metall sieht gute Chancen, in Ludwigsburg einen Mustertarifvertrag für die deutsche Metall- und Elektroindustrie abzuschließen. Die Gewerkschaft fordert unter anderem acht Prozent mehr Geld für die Beschäftigten. Vor den Verhandlungen in Ludwigsburg am Abend finden in der Region Stuttgart erneut Warnstreiks und Kundgebungen statt. Unter anderem in Betrieben in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg), bei Mercedes Benz in Sindelfingen (Kreis Böblingen) oder beim Autozulieferer Mahle in Eislingen (Kreis Göppingen).

Die IG Metall droht mit 24-Stunden-Warnstreiks

Sollte die Verhandlungsrunde am Donnerstagabend scheitern, werde der Vorstand der IG Metall am Freitagabend über das weitere Vorgehen entscheiden, kündigte Gewerkschaftschef Jörg Hofmann an. Denkbar wären 24-Stunden-Warnstreiks in allen Tarifgebieten und Wahlgänge mit anschließenden Gebietsstreiks in einzelnen Regionen.

Siehe auch  Wheyfinery aus Tübingen im Landesfinale des „Start-up BW Elevator Pitch 2021“

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"