Deutschland

Waldbrände in Deutschland und Tschechien bedrohen Touristenregion

BERLIN (dpa) – Ein großes Lauffeuer an der deutsch-tschechischen Grenze breitet sich aus und droht einen bei Touristen beliebten bewaldeten Nationalpark zu zerstören.

Das am Wochenende ausgebrochene Feuer in der Böhmischen Schweiz auf tschechischer Seite und dem Nationalpark Sächsische Schweiz auf deutscher Seite schien unter Kontrolle zu sein, breitete sich aber am frühen Donnerstag wieder aus, berichtete die deutsche Nachrichtenagentur dpa.

Hunderte von Feuerwehrleuten auf beiden Seiten der Grenze und mit Hilfe aus dem benachbarten Polen und der Slowakei kämpften gegen die Flammen, während die örtlichen Behörden Touristen warnten, sich fernzuhalten.

Rund 250 Hektar Wald brennen derzeit, acht Löschhubschrauber halfen beim Löschen der Flammen, berichtete die dpa.

Auch ein weiterer großer Waldbrand im Elbe-Elster-Kreis im ostdeutschen Bundesland Brandenburg ist am Mittwochabend erneut aufgeflammt, teilten örtliche Behörden mit.

Der deutsche Landwirtschaftsminister sagte am Mittwochabend, die Regierung werde helfen, die Brände zu bekämpfen, und lobte diejenigen, die bereits daran arbeiten, sie zu löschen. Die Bundeswehr hat mehrere Militärhubschrauber zu beiden Bränden geschickt, um lokale Einheiten zu unterstützen.

„Die Einsatzkräfte leisten hier bereits hervorragende Arbeit“, sagte Cem Özdemir.

Die Brandbekämpfung in Brandenburg wurde zusätzlich erschwert, weil einige Gebiete mit Munition aus dem Zweiten Weltkrieg verseucht sind und nur mit Hubschraubern aus der Luft gelöscht werden können. Für Feuerwehrleute ist es zu gefährlich, diese Bereiche zu betreten, da alte Munition, die durch die Hitze oder durch Betreten ausgelöst wird, jederzeit explodieren kann.

Quelle: APNews

Ähnliche Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"